Kirsch - Amaranth Creme wie Grießbrei, vegan

Ein Dessert verschwindet. Amaranth Creme „wie Grießbrei“ mit Stachelbeer – Kirsch Swirl & Haferkekse ohne backen.

Seltsam…

Im einen Moment sind sie alle noch da. Sie lachen dich an. Du kannst sie sehen. Du kannst die Hand nach ihnen ausstrecken und sie berühren. Geduldig lauschen sie deinen Worten. Ihr habt verdammt noch mal euren Spaß. Aber plötzlich..Du drehst dich um. Es ist ein Atemzug, der Hauch einer Sekunde…Es ist ein klitze kleiner Moment, indem Du nicht hinsiehst. Doch er genügt. Denn plötzlich. Ist Eines verschwunden. Puff. Einfach weg. Zuerst starrst du ungläubig auf die leere Stelle. Dann beginnst du hektisch den Raum zu durchforsten. Dein Blick streift erneut die Stelle. Erst jetzt denkst du daran das Andere zu Fragen Aber da…Das Andere…das Andere ist ebenfalls verschwunden. Wie? Ein mulmiges Gefühl. Es beginnt im Bauch. Tausend Ameisen setzten sich geschlossen in Bewegung, bis sie dir schließlich die Kehle rauf krabbeln. Panik. Deine Suche, eine manische Hetzjagd auf achtundsechzig Quadratmetern. Dein Herz rast. Es pocht jetzt wie wild. Dein Atem kommt nur noch stoßweise. Du und die Angst. Ein ungleicher Kampf. Was geschieht hier nur? Sie waren doch…sie müssen… doch da sein! Dir wird schummerig.Nichts… DA ist verdammt noch mal nichts. Sie sind weg! Einfach fort. Du erstarrst. Ein schaler Geschmack auf der Zunge ist alles was bleibt. Und die Stille. Da ist diese achtundsechzig Quadratmeter weitreichende Stille.

Stille? Da ist doch was? Du spitzt die Ohren. Ein leises Geräusch. Ganz sicher. Ein kontinuierliches leises rascheln. Du horchst auf. Dieses Geräusch…- du folgst ihm. Es erinnert dich an etwas…Es zieht dich in den Flur…Du kennst dieses Geräusch. Klingt irgendwie…wie…Auf Zehenspitzen näherst du dich der alten Rumpelkammer…Das Geräusch. Wird lauter. Das Rascheln. Klingt nun eher wie ein Nagen. Nein. Es klingt ,wie ein Knuspern. Es klingt…wie…Cornflakes! denkst du, indem du ruckartig die Tür aufreißt.

Vor dir auf dem Boden kauert ein kleiner, bewegungsunfähiger Vogel. Hunderte Kleiner Krümmel fallen ihm aus dem frechen Schnabel. Seinen dicken Bauch ziert ein halb verwischter dicker roter Fleck. Zwei große Kulleraugen hicksen mir hilflos entgegen.

„Ich hab den Mörder gefunden.“ stelle ich fest, während ihn meine ganz und gar nicht Kulleraugen fixieren.

Eine Kamera baumelt leblos an meiner Schulter herunter.

„Nun gibt es dann wohl Keines mehr.“ spreche ich mit verschränkten Armen, den Blick weiterhin fest auf das wimmernde Etwas am Boden gerichtet.

Das war vor zwei Wochen. So ist das bei uns mit den Desserts. In einem Moment sind sie noch da. Im Nächsten sind sie spurlos verschwunden.

Dann laden wir uns ein paar Neue ein und mit ein wenig Glück…

Diese Zwei konnte ich zum Beispiel retten. Aber der Vogel ist zur Zeit auch sehr mit viel weltlicheren Dingen beschäftigt. Gerade spült er zum Beispiel und danach möchte er vielleicht nochmal im Keller gehen und dort nach der Wäsche sehen, die er vorhin in die Maschine gepackt hat. Natürlich erst, nachdem er den Müll raus gebracht hat…

 

Wenn man bei der Amaranth creme weniger Flüssigkeit hinzugibt kann man daraus ebenso leckere Kekse herstellen.

Für die Amaranth Creme:

Eine Handvoll Cashew Kerne, doppelt soviel gepufften/tes? Amaranth und ein Händchen Kokosflocken im Universahlzerkleiner fein vermahlen. Die Masse in eine Schüssel geben, und dann soviel Reismilch und ggf. etwas Süße nach Wahl hinzufügen, bis eine feine Creme entsteht.

Für die Fruchtgrütze:

Kirschen (hier TK) und Stachelbeeren, im bevorzugten Verhältnis im Zerkleinerer zerhäckseln, evtl. etwas nachsüßen. Wer die Creme nicht sofort verzehren möchte gibt noch 1 EL Flohsamenschalen oder Chia dazu, damit die Grütze nicht zu flüssig wird, wenn die TK Früchte nachtauen. Zuletzt die Fruchtgrütze über, unter oder neben die Amaranth Creme geben und es sich schmecken lassen 🙂

IMG_20150720_162532

Rezept Nummer 2:

Haferkekse mit Fruchtmus. Einfach & ungebacken

IMG_20150713_102341

Haferlocken und Kokosflocken im Verhältnis 1:1 (funktioniert aber auch, wenn man weniger Kokosflocken verwendet) in Universalzerkleiner vermahlen. In eine Schüssel geben, nach belieben süßen und dann soviel Planzenmilch dazugeben das ein formbarer Teig entsteht, der nicht mehr an den Fingern klebt. Einen Keks formen oder auch mehrere und dann ab mit dem ganzen in den Gefrierschrank. Fünf Minuten reichen und man hat nen leckeren festen Sommerkeks, der wie diese Keksteigstückchen bei…

Die Masse kann man auch toll unter Eis heben, dann muss die Masse natürlich nüscht mehr in den Gefrierschrank. Man kann natürlich auch noch, Gewürze, Kakao, Schokostücken…und was nicht noch alles hinzugeben.

Wir haben sie zum Frühstück, in unserem Fruchtaufstrich gedippt:

Eine große Hand Himbeeren, ein halber Apfel und eine kleine Banane miteiander vermixt. Fertig.

 

Ein Kommentar zu “Ein Dessert verschwindet. Amaranth Creme „wie Grießbrei“ mit Stachelbeer – Kirsch Swirl & Haferkekse ohne backen.”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s