Rote Bete Salat mit gerösteten Fenchelsamen und Apfelstückchen, vegan

Von Roter Bete und Äpfeln und ziemlich besten Freunden…

Eine kleiner Salat Hingucker, der durch seine würzig, liebliche Note und dezente Röstaromen besticht. Lecker!

IMG_20160313_123631

So. Nach Brotexperimenten und Nusskäse, nach Keks Spielereien mit Aquafaba und nach mehreren Ladungen von Marlies genialen Süßkartoffel-Apfel Puffern, von denen ich einfach nicht genug bekommen kann, rollte ich mich vergangenen Sonntag Morgen aus dem Bett und dachte: Man. So geht das nicht weiter. Ich brauche jetzt echt mal was frisches.

Nach dem Kaffee natürlich. Zuerst musste ich auch ja auch noch Kekse backen, weil meine Mama sich zum Sonntags Spaziergang/“Ach du willst heut backen“ Besuch angekündigt hatte. Doch dazu ein ander Mal mehr…

Der Kaffee war getrunken. Die Kekse waren gebacken. Der ein oder andere musste natürlich doch probiert werden, da zog mein Magen mir vorsichtig am Ärmel und fragte mit großen Augen: Salat?… Ich überlegte, nickte und fasste mir bereitwillig an das Keks Bäuchlein. Ja. Jetzt machen wir Salat.

Gesagt, getan. Die Idee stammt mal wieder von einer Kundin, nämlich von der lieben Kerstin.  Die ernährt sich hauptsächlich rohköstlich, was ich immer wieder bewundernswert finde. Ach, ja. Eines Tages…

Jedenfalls hatte Kerstin mir nun schon mehrfach erzählt, dass sie momentan total auf die Kombination von Apfel und Roter Bete abfahre. Das klang interessant, denn roh mag ich Rote Bete am liebsten und in Kombination mit Apfel hatte ich sie bisher tatsächlich noch nie probiert. Die Idee hier geröstete Fenchel Samen zu verwenden geht auf Marlies und ihre Knaller Puffer zurück, denn das Rezept hat mich nicht nur zur geneigten Puffer Konsumentin werden lassen sondern es hat mir auch ins Gedächtnis gerufen wie lecker geröstete Fenchel Samen an sich, besonders aber in Kombination mit Apfel sind…

Solch eine illustre und harmonische Gesellschaft wünsche ich mir noch öfters als Gäste in meiner kleinen Küche. Der Salat ist so, so gut geworden. Apfel, Rote Bete, Fenchel, dazu der würzige Sesam. Beim probieren merkt man sofort, hier treffen sich lauter ziemlich beste Freunde in der Schüssel. So macht das Spaß!

Mein herzlichster Dank für das kleine frische Intermezzo geht folglich an die beiden leckeren Damen, die mich zu diesem Rezept inspiriert haben. Danke.

Hier ist es nun, das ganz simple und himmlisch leckere Rezept.


  Rote Bete/Apfel Salat  mit Sesam und gerösteten Fenchel Samen

IMG_20160313_125231

Man braucht:

1 große, wirklich große Rote Bete

2 knackig süß-saure Äpfel

1-2 EL Sesam

1EL Fenchel Samen

etwas Süße nach Wahl

Zubereitung:

Fenchel und Sesam gemeinsam in einer beschichteten Pfanne, trocken anrösten. Man riecht, sobald sie fertig sind.

Einmal-Handschuhe anziehen. Die Rote Bete schälen (Sparschäler), halbieren und nach belieben in breite Stifte schneiden oder grob raspeln. In eine Schüssel geben. Einen Apfel entkernen und fein würfeln, den anderen fein reiben. Beides zu der Roten Bete geben. Den gerösteten Fenchel, sowie die Sesam Samen unterheben, Salat mit den (besser noch behandschuhten) Händen gut durchmischen, probieren, gegebenenfalls noch ein wenig nach Süßen. Anrichten und genießen…

 

11 Kommentare zu „Von Roter Bete und Äpfeln und ziemlich besten Freunden…“

  1. Rote Beete und Apfel ist meine Lieblingskombi! Das passt perfekt zusammen und kommt mir auch öfters auf den Teller, da ich beides häufig für meine lieben Pferdchen im Hause habe, die aber nicht so scharf auf die gesunde Rote Beete sind, so esse ich sie meist allein, mit Apfel. Den gerösteten Fenchelsamen hatte ich noch nicht dazu probiert, aber wo Du das jetzt schreibst, mache ich das gleich nach. Ich habe immer ein Schüsselchen von den Samen stehen, mein Sohn meinte auch gleich am Wochenende, das kann man einfach so essen und verspeiste alles Handvoll-weise.
    Das ganze auf dem gelben Teller macht so richtig Appetit, Jenny! Vielleicht mache ich mir das nachher noch, da habe ich ja alles.
    Liebe Grüße Marlies

    Gefällt 2 Personen

    1. Daanke 😀
      Das ist ja ein wahnsinns Kompliment 🙂 🙂 Hast du es mittlerweile mal probiert??? Ich fand die Kombination wirklich super lecker und das schmeck so wunderbar frisch mit den Fenchel Samen. Echt toll. Der Salat steht in ähnlicher Konstellation gerade in meiner Küche. Diesmal habe ich noch ein wenig Pastinake mit rein geraspelt.
      Also, ich wundere mich ja immer wieder darüber was Pferde so alles fressen. Ich habe eine Kundin, die kauft immer eine Banane für ihr Pferd 😀
      Hattest du eigentlich die Puffer für deinen Sohn zubereitet? Wie fand er sie? Und danke nochmal, dass du mich auf den Fenchel gebracht hast!
      Lieben Gruß

      Gefällt 2 Personen

      1. Ja mein Sohn war auch total begeistert, durch ihn bin ich ja überhaupt erst auf die Süßkartoffel – vor einiger zeit – gekommen. Er hat ja ein paar Jahre in USA gelebt und als er zurück kam, jammerte er mir rum, ich solle mal Süßkartoffel machen, wollte ich gar nicht, aber jetzt packe ich sie immer ein, wenn ich sie sehe.
        Meine Pferde fressen keine Bananen, aber ich kenne das von vielen.
        Den Salat hatte ich auch schon, wunderbar! Passt immer.
        Liebe Grüße Marlies

        Gefällt 1 Person

    1. Liebe Iris, 3 vegane ❤ ❤ ❤ für dein Feedback! Es ist so schön mal eine Rückmeldung zu einem Rezept zu bekommen. Danke! 🙂 Ich mag Fenchel total gerne, auch, weil man damit vielen Gerichten so eine schöne, frische Note verleihen kann. Manchmal gebe ich ein bisschen davon mit in die Tomatensauce… Ich sollte echt mal wieder was mit Fenchel machen! Mit manchen Gemüse-Sorten kocht man irgendwie viel zu wenig, obwohl man sie eigentlich sehr mag. Komisch.
      Freut mich jedenfalls sehr, dass es dir geschmeckt hat!
      Donnerwetter, ihr fahrt nur alle drei Wochen einkaufen??? Da muss man aber echt gut planen können, bewundernswert! Ich bin gespannt, was du beim Kichererbsen-Kuchen improvisierst. Meiner Meinung nach gehört an den Kuchen definitiv noch ein dicker Klacks Sahne oder eine Kugel Vanille Eis. 😀
      Liebe Grüße und hab einen schönen Tag, Jenny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s