Geteilt: Saisonkalender Frühling + Download für euch

Der Frühling schleicht sich allmählich ein. Gestern war ich ersten Bärlauch sammeln. Da kamen endlich mal so etwas wie Frühlingsgefühle auf. Eben habe ich entdeckt, dass Marie von Coffee & Clay, ganz liebevoll, einen Saison Kalender für den Frühling gestaltet hat, den man sogar herunterladen kann. Eine schöne Idee, wie ich finde.
Ja. Ich gehe jetzt mal gucken was das Ostergeschäft so macht und heute Abend gibt es dann das Ergebnis meiner Bärlauch… Verwurstung… Ach, ja. Spaß muss sein 😀
Guten Morgen!

Coffee and Clay

Vor drei Tagen hat zumindest auf dem Blatt Papier der Frühling begonnen. Der Frühling ist eine wunderbare Jahreszeit. Die ersten Blumen drücken sich durch die noch kalte Erde. Die Sonne wärmt unsere Nasen und man kann wieder ohne Jacke im Park sitzen und Eis essen. Auch auf dem Teller wird es wieder bunter, vorbei ist die Zeit des eingelagertem Gemüse, endlich wird wieder frisch vom Feld geerntet.

Es ist also auch Zeit für einen neuen Saisonkalender. Da hier bei uns noch alles mit einer weißen Schneedecke bedeckt ist und bei Minus sieben Grad die Pflanzen nicht im Traum daran denken, ihren Kopf aus dem Boden zu strecken, habe ich den Kalender total vergessen. Jenny von mein Veganes Kochbuch  hat mich aber dann erinnert, dass doch jetzt Frühling ist und ein neuer her muss!

Ich habe also den Pinsel geschwungen und fleißig gemalt. Der fertige Kalender wird jetzt bei uns an…

Ursprünglichen Post anzeigen 253 weitere Wörter

10 Kommentare zu “Geteilt: Saisonkalender Frühling + Download für euch”

    1. Hallo Mitzi. Wie schön hier von dir zu hören. Ja, der Bärlauch duftet nach Frühlig, selbst wenn es beim pflücken in strömen regnet, den Frühlingsgefühlen kann man sich beim sammeln nicht entziehen.
      Ich hoffe es geht dir gut. Deine Texte sind wirklich ganz wundervoll, auch wenn ich mittlerweile zur stummen Beobachterin geworden bin. Ich freue mich, dass so viele Menschen so rege deine Texte kommentieren. Du schreibst mit dem Herzen. Ich finde es toll, dass so viele Menschen das zu schätzen wissen. Deine Texten haben so eine ganz eigene, einzigartige Atmosphäre, die mich manchmal ganz magisch anzieht. Das wollte ich dir schon lange Mal sagen.
      Frohe Ostern Mitzi 🙂
      Grüßchen Jenny

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Jenny,
        stumm oder plappernd – du bist mir immer willkommen, aber das weißt du ja :). Ich bin selbst immer noch erstaunt, wie viel Leben auf meiner Seite herrscht. Es ist sehr schön, aber an manchen Abend ächze ich unter den Kommentaren, die beantwortet werden wollen – es gibt ja auch noch ein Leben jenseits des Rechners. Heute zum Beispiel, da ist mir gleich die Küche lieber.

        Frohe Ostern auch Dir & liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

  1. Oh, bei uns gibt es absolut keinen Bärlauch, ist nicht der richtige Boden. Habe es auch schon im Garten mit verschiedenen Methoden versucht, klappte alles nicht, also muss ich ihn kaufen. Dies Jahr habe ich leider bemerkt, dass er mir so gar nicht bekommt, vor allem roh. Da muss ich sparsam sein. Den Kalender finde ich auch toll und habe ihn mir gleich runter geladen.
    Schöne Osterfeiertage, liebe Grüße Marlies

    Gefällt 1 Person

    1. Marie hat den Kalender wirklich wunderschön gestaltet. Ich kann nicht mal malen nach Zahlen. Um so mehr bewundere ich ihr Feingefühl dafür…Wirklich eine schöne Idee.
      Eigentlich würde ich ja sagen, dass es nicht so tragisch ist, wenn man ein Wildkraut nicht verträgt. Die Vielfalt des Waldes ist riesig. Aber. Der Bärlauch ist ja so mit das erste was man, nach dem kargen Winter sammeln kann. Ein Vorbote des Frühlings… Da ist es schon schade, dass du ihm nicht persönlich die Hand reichen kannst kannst.
      Schon schön endlich wieder raus gehen und was sammeln zu können.
      Lebensmittel Unverträglichkeiten nerven. Ich hatte früher ganz viele Allergien und Neurodermitis. Heute ist nichts außer einer Paranuss Empfindlichkeit davon übrig geblieben.
      Schon komisch, wie die Dinge kommen und gehen können. Ganz so wie im wahren Leben 😉
      Nochmal herzlichst Frohe Ostern und Alles liebe Marlies.

      Gefällt 1 Person

      1. Mit dem Bärlauch ärgert es mich wirklich etwas, wie Du schon sagst, es gibt noch nicht so viel Frisches und dann lacht er mich so schön grün an und eigentlich brauche ich ihn gar nicht kaufen, mache ich dann trotzdem und ich muss die Hälfte wegschmeißen. Aber ich werde noch male eine Suppe versuchen, das war letztes Jahr ganz gut und ist mir auch bekommen.
        Lieben Gruß Marlies und Frohe Ostern (zum Dritten?, kann aber nicht schaden, oder?)

        Gefällt 1 Person

      2. Ach, ja. Wünsche verbrauche sich nicht oder!? Ich wünsche dir auch ein paar schöne Ostertage. Bald wird es besser. Dann gibt es ganz viel neues frisches und grünes. Ich fiebere dem Pak Choi entgegen. Lecker…
        Ab nächster Woche haben wir wahrscheinlich Rucola und Pflücksalat. Radieschen kommen auch und in zwei bis drei Wochen haben wir dann den ersten eigenen Spargel. Ich mag die Spargel und Erdbeerzeit zwar nicht soo gern, weil es dann immer so wuselig bei uns ist und man kaum noch dazu kommt sich mit den Kunden zu unterhalten. Trotzdem. Dann ist richtig Frühling. Alles erblüht und wir erblühen da irgendwie mit. 😀
        Frohe Ostern!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s