+++ Kürberella +++ BreakUp +++ Cinderella und der Kürbis trennen sich +++ Gerüchte bestätigt! +++ Jetzt spricht der Mixer: „Sie hat ihn entsaftet.“ +++ Beantragt sie jetzt das alleinige Trester-Recht? +++

Arme Cinderella.

Da hat sich der feine Prinz schlag Mitternacht zurück verwandelt, in einen Kürbis. Davon stehlen wollt er sich. Einfach hinaus rollen aus dem Schloss wollt er. Sie sei ja eine Hexe! flüsterte man schon lange hinter vorgehaltener Hand. Schlimmer als einst die Stiefmutter, das sei sie! Schneewittchen soll es ihm angetan haben. Das junge Schneewittchen…

Doch Cinderella, schlau wie sie ist, weiß ja längst wie es um ihren feinen Prinzen bestellt ist. So überlegt sie denn auch gar nicht lang. Freiheit! Ha. Flux setzt sie die Gläserne Hacke dazwischen und so ist das Abenteuer vorbei, noch bevor es richtig begonnen hat. „Na. Wo willst du denn hin, du alter Kürbis!?“ Schon hält sie ihn ganz fest in ihren zarten Händen, dreht ihn ein bisschen hin und wieder her. Einen Kuss drückt sie ihm auf seinen dicklichen Wanst. „Dir zeig ich ja, was eine Hexe ist!“spricht’s und entlässt ihn in die Freiheit. Krachend springt er am Boden entzwei. Nun ist er hin. Und die Moral von der Geschicht: „Kürbisse wie dich, verspeise ich… doch glatt zum Frühstück!“

Derweil in China ein Sack Reis umfällt.


Ein Kürbis-Vanille Smoothie & Waffelschnitten aus dem Trester 

Ich weiß nicht ob es an der Kombination von Kürbis und Vanille liegt aber der Smoothie hat tatsächlich etwas von einem RührKuchen oder von Waffeln. Vielleicht kam daher die Idee aus dem Trester so etwas wie, Überraschung, Rührkuchen oder Waffeln herzustellen. Nein,  ernsthaft! Eigentlich sollten es Kekse werden, doch dazu waren sie mir zu soft und nach dem probieren stand fest: Oh, wie Waffeln! Oder auch, wie diese kleinen Eierplätzchen, falls ihr die kennt.

Also, selbst für mich, die ich ja schon einige Smoothies und Säfte zubereitet habe, ist dieser Smoothie, auf Grund seines ungewöhnlichen Geschmacks und seiner leuchtenden Farbe schon etwas besonderes. Und, dass man als quasi als „Nebenprodukt“ noch ne Portion goldiger Waffelschnitten mit dazu bekommt…Da kann man mal sehen, dass es durchaus seine Vorteile hat, keinen Hochleistungsmixer zu besitzen. Wo sollte man denn sonst den vielen Trester her nehmen? 😉

Cinderellas.

– Kürbis-Vanille Smoothie –

Ein halber roh geraspelter Kürbis (Hokkaido, entkernt, ca.250g)

300ml Orangensaft (100%)

100-150ml Mandelmilch

ca. 100 ml Wasser

je 1 kleiner TL Vanille, Zimt, Zitronenschale + ein paar Spritzer Saft

1EL Agavendicksaft

*

Alle Zutaten im Mixer…mixen.

Anschließend durch ein feinmaschiges Sieb passieren,

den Trester gut ausdrücken und in eine Schüssel geben:

Waffelschnitten  

– Mit Kürbis, Mandel & Vanille –

Kürbis Trester

100g gemahlene Mandeln

6EL gepufftes Amaranth

Ahornsirup oder Süße nach Wahl

eine Prise Meersalz

*

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen

Alle Zutaten miteinander vermengen. Das klappt prima mit einer Gabel. Mit Ahorsiup abschmecken. Das kann man einfach nach Gefühl und persönlicher Vorliebe machen, soviel Ahornsirup zugeben bis der Teig süß genug schmeckt.

Man kann den Teig nun mit den Händen zu kleinen Keksen formen, er klebt nicht und ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes, leicht geöltes Backblech geben oder

man streicht ihn gleichmäßig, quadratisch aus und schneidet ihn nach dem Backen in Schnittenform.

Auf mittlerer Schiene in ca.20Min fertig backen.


Für das werte Fräulein Kristina. Gegen Herbstplätte, Vitamin D Mangel und schlechte Werbung…

16 Kommentare zu “+++ Kürberella +++ BreakUp +++ Cinderella und der Kürbis trennen sich +++ Gerüchte bestätigt! +++ Jetzt spricht der Mixer: „Sie hat ihn entsaftet.“ +++ Beantragt sie jetzt das alleinige Trester-Recht? +++”

      1. Schön, dass es Dich gibt, liebe Jenny! Ich hänge gerade auf der Autobahn fest und möchte gerade so sehr nur nach Hause! Kennst Du dieses Gefühl – wenn ich jetzt weine, kommt Mama, pustet, klebt ein Pflaster aufs Aua und schon ist wieder gut?! Ich hätte das gern gerade. Und dann möchte ich im wohlig duftenden Schlafanzug ins Bettchen und kriege vielleicht noch einen Kakao. Das fände ich jetzt toll.
        Geht es Dir gut? Hast Du alles geschafft, Du fleißiges Putz-Bienchen? Ich hab ganz doll an Dich gedacht! 💕❤️herzliche Grüße und eine virtuelle Umarmung

        Gefällt 1 Person

      2. Du süße Maus,
        Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut, hätte es aber nicht so schön in Worte verpacken können. ❤
        Ich bin seit einer Woche ausgezogen, wohne übergangsweise bei meiner Ma in Stolberg bei Aachen und pendle nun zwischen Aachen und Leverkusen zur Arbeit… Das ist an sich total ok aber ich hatte noch immer die Küche und ein paar Kleinigkeiten in der alten Wohnung stehen, die ich über ebay verkaufen und verschenken wollte. Gerade bei der Küche bin ich so oft versetzt worden und das Wortlos.
        Morgen ist Wohnungsübergabe und ich hatte echt Angst, dass ich die Sachen nicht rechtzeitig raus bekomme. Doch jetzt hat sie endlich jemand genommen und dann gestern auch abgeholt! Ein ganz süßer Student mit seinem Papa. 🙂 So ist sie letztendlich in sehr guten Händen gelandet, so wie ich mir das gewünscht hatte…
        War jetzt halt zum Ende hin nochmal echt zum Nägel kauen und mit einigen blauen Flecke und viel Mama-Aua-Puste- Gefühl.
        Dafür ist die Erleichterung nun um so schöner! Und ich musste eigentlich auch schon während der Woche immer mal ein paar Tränchen lachen, über diese verrückte Woche. 😀
        Ich finde so Ausnahme-Situationen haben immer auch was spannendes. Man lernt.
        Es ist so lieb von dir, dass du an mich gedacht hast. Danke, dass du da bist, Prinzessin Kristina. ❤
        Deine positive Energie ist definitiv hier angekommen.
        Vielen lieben Dank. Ich drücke dich von Herzen und an mein Herz zurück und hoffe, dass du letztendlich wohlbehalten zu hause angekommen bist und ein dickes Olaf-Aua-Pflaster auf den langen Tag bekommen hast.
        Sehr gerührte und gar nicht geschüttelte Grüße,
        Jenny

        Gefällt 1 Person

    1. Das mit den Kürbis Muffins sollte kein Problem sein. Ist ja im Endeffekt dasselbe wie Karotten-Muffins, nur anders. Ich glaube nicht, dass du Apfelmark, Banane und Sojaquark nehmen müsstest aber es klingt sehr lecker. Wahrscheinlich müsstest du dann einfach noch etwas mehr (glutenfreies)Mehl verwenden, sonst wird’s zu pampig. Klar darf man Fragen…
      Das war eine spontan Idee und hatte rein gar nichts mit Omnipräsenten Prinzenpärchen oder herunter gefallenen Kürbissen zu tun 😉 Ich bin gerade einfach total auf Kürbis und dachte, ich nehm statt Möhre mal… Kürbis für den Smoothie.^^ Jetzt wo es kälter wird braucht man ja irgendwie würzigere und gehaltvollere Smoothies als im Sommer, sonst kühlen sie zu sehr aus. Ich mach im Winter auch manchmal warme Smoothies, mit Banane, Kakao, oder Ingwer, Zimt, Chili…halt alles, was wärmt. Und dann kommt der Smoothie nicht ins Glas sondern in die Thermoskanne. 😉
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir noch. 🙂
      Liebe Grüße die 2te,
      Jenny

      Gefällt 2 Personen

  1. Zimt war meine erste Idee und deine ebenfalls, wie schön vorweihnachtlich 😉 Ließen sich die Tresterplatten auch in eine Form drücken oder zerfallen dann diese? Und die zweite Frage, wie bekomme ich Trester ohne entsprechende Maschine? Ich frag nur, weil mir da etwas im Kopf rumschwirrt, was ich sonst anders lösen müsste 🙂 Dein Prinzensmoothie klingt ganz lecker, ich bin nur immer noch im Sommermodus und kann den Herbst noch nicht wirklich riechen 😀 Eine wunderbare neue Woche an meine leckere Marktprinzessin Rohnifer 🙂 ❤

    Gefällt 2 Personen

    1. Guten Abend du Lieber ❤
      Zimt und Kürbis sind eine ganz feine Kombination. Schön, dass wir Feinschmecker da d'accord gehen 😉
      So richtig in Herbststimmung bin ich eigentlich auch noch nicht aber ich bereite die Smoothies ja für den frühen morgen zu und da ist es mittlerweile doch recht frisch geworden.
      Zu deinen Fragen: Also der Trester an sich ist natürlich recht instabil, denn er besteht ja nur aus Obst und Gemüse und ein bisschen Mandelmilch, doch wenn du ihn gut genug ausdrückst, kannst du ihn auch pur in eine Form drücken. Beim backen würde er so allerdings nicht fest werden. Da fehlt dann die Bindung. Deshalb habe ich Mandelmehl und gepufftes Amaranth mit dazu gegeben. Du kannst natürlich auch jedes andere "Nuss"mehl, Haferflocken, Buchweizen, Stärke oder verschiedene Saaten wie Sesam, Floh- oder Leinsamen drunter mischen oder alles in Kombination 😉 Egal, hauptsache es bindet. Je mehr du zum Trester dazu gibst desto fester wird das Ergebnis.
      Die andere Frage verstehe ich nicht so ganz, denn um den Trester herzustellen bräuchtest du ja rein theoretisch nur einen Zauberstab und ein Sieb, durch das du den Smoothie anschließend passierst und gut ausdrückst…So etwas besitzt du doch sicherlich oder?^^
      Ich bin gespannt, was du zaubern wirst und wünsche dir ebenfalls genussvolle neue Woche…
      Lass dich von Futter-Foto Neidlern nicht ärgern 😉
      Rohnifer

      Gefällt 1 Person

      1. Guten Morgen liebe Heimatlose (wie furchtbar). Vielen Dank für deinen Tipp mit dem Sieb, ich habe das bisher noch nicht gemacht, aber jetzt bekomme ich das sicher hin! Ich trinke bei meinen Smoothies immer alles mit, also gab es noch nie Reste 😉 Zu den Futter-Foto Neidern. Ich war über die Reaktion völlig überrascht, auch weil ich von FB und WP seit Wochen nur unregelmäßig Nachrichten über andere Aktivitäten bekomme und ich nicht permanent online bin, da ich sonst nicht arbeiten kann. Danach hatte ich das Gefühl, als ob ich nur meinen Post geschrieben hätte, um Bestätigung zu bekommen, aber so war es nicht. Ich werde tatsächlich weniger Essensbilder posten, auch, weil es nur ein Teil von mir ist und auch nur Spaß und Passion. Einen Blog zum Austoben habe ich ja und der sollte reichen. Jetzt such dir bitte ein neues Heim, da ich sonst unruhig werde. Ich halte es schlecht aus, wenn ich meine Lieben im Ungewissen sehe. Dein (vegan) inspirierter Arno ❤

        Gefällt 1 Person

      2. Ach, Arno du Lieber,
        Ich hab diese ganze FB Diskussion ja nur am Rande mitbekommen und da warst da ja anscheinend gar nicht explizit gemeint, doch ich würde auf solche Äußerungen auch sehr sensibel reagieren. Wenn „du“ selber für dich entschieden hast, weniger Fotos zu posten finde ich das total ok. Du sagst es, die Essens Posts sind nur ein Teil von dir. Meiner Meinung nach haben Menschen, die sich von solchen Fotos angegriffen fühlen schlicht eine negative Einstellng zum Leben, sind Überkritisch und, besonders viel Spaß haben sie in ihrem Alltag wohl auch nicht. 😉 …Du bist ein Lebensbejahender Mensch und richtest den Fokus auf die schönen Dinge im Leben. Ich sehe nicht, was daran verkehrt sein soll!? Zumal du dich ja andererseits auch sozial sehr engagierst. Auch, wenn du keine Bestätigung suchst, gebe ich sie dir, denn du bist meiner Meinung nach ein ganz wundervoller Mensch und das kann mag dann auch mal sagen, auch um solchen Rumpelstilzchen direkt den Wind aus den Segeln zu nehmen. 😉
        Und bitte, mach dir keine Gedanken um mich. Ich sehe die Heimatlosigkeit ein bisschen melancholisch ja, aber durchweg positiv behaftet. WeltFrauisch so zu sagen und in vielen Küchen zu hause.^^ Alles gut also.
        Grüße von Herzen, Rohnifer 🙂 ❤

        Gefällt 1 Person

  2. Ach Du armer Hase, das Pendeln ist bestimmt ganz schön anstrengend. Auf der anderen Seite: auch mal wieder schön, bei Mama zu sein. Aber dann noch der Ärger mit der Küche…au wei, ja da hätte ich auch leicht Beklemmungen bekommen. Umso schöner, dass es dann jemand bekommen hat, der es verdient und sich richtig drüber freut!
    Du hast schon recht – Ausnahmesituationen: an denen wächst man. Aaaaber…immer dieses aber…
    ich fahre nicht gerne im Dunklen auf einer vollen Autobahn…das war die Hardcore-Challenge…obwohl: nein, die wäre es, wenn ich noch selbst hätte fahren müssen. Jetzt aber genug genölt.
    Ich habe wirklich viel an Dich gedacht, bewundere Deinen Mut und freue mich sehr für Dich mit, dass Du Deinem Traum ein großes Stück näher kommst. Davor ziehe ich meinen Hut! Mut und Hut – steht Dir gut😉!
    Das Olaf-Aua-Pflaster gab’s dann übrigens auch! In Form eines Jogginghosen-Wochenendes. Zu Hause sein – finde ich ganz wichtig! Mit lecker langem Frühstück, Entspannung und Bei-sich-sein!

    Ich hoffe, Deine Woche startet gut! Herzlich gedrückt sollst Du Dich fühlen,

    Kristina 🍄

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s