Double Choc choc Brownies, vegan

…A Schokoholic Woman… „Wenn wir schon untergehen, dann wenigstens tanzend!“

obiges Zitat aus dem Film „Chocolat – Ein kleiner Biss genügt.“

Und tatsächlich, Ein kleiner Biss genügt, um den Energiebedarf von mindestens zwei Tagen zu decken. Diese Double Choc Choc Brownies mit Nougat-Espresso Kern und gehackten Walnüssen sind schokoladig, nahrhaft, Stimmungsaufhellend und stabilisierend.

Hörst du manchmal den listigen Nordwind rufen oder hast du dich da draußen mal wieder heillos verlaufen, bist hungrig, müde und fühlst dich ausgedörrt? Die einzige Wildpflanze die du bestimmen kannst sind Gänseblümchen und Tiger oder Baumratten zu erlegen kommt für dich keinesfalls in Frage… Auf abgefuckte, wilde Tiger hast du gerade eh keinen Bock mehr? Und weit und breit ist da mal wieder niemand, den du nach dem rechten Weg fragen könntest!? Kein Problem, denn frei nach: Die Hüfte muss sterben, wir aber wollen Leben! gilt, mit diesen Brownies in der Handtasche wirst du zur Hürdensprinterin des Lebens, eine die jede noch so ausweglos scheinende Situation mit zuckersüßer Leichtigkeit meistert. Bestimmt. Denn Brownies sind Freunde.


Und lecker sind sie auch noch.

Dazu passt…


Double

Choc Choc Brownies

Das Grundrezept für die Brownies habe ich auf dem leckeren Blog „Cake Invasion!“ gefunden. Ich habe die Brownies mittlerweile schon mehrfach gebacken und kann das großartige Rezept wirklich sehr empfehlen. Es ist flott zubereitet und quasi gelingsicher, zumal es auf Shias Seite sehr anschaulich, in einer Schritt für Schritt Anleitung, dargestellt wird.

Diese Brownies hier sind etwas aufwendiger in der Herstellung, denn ich wollte den absoluten, klebrig- schokoladigen, Schokoladen-Überbrownie produzieren. Konkret bedeutet dies:

Ein Brownie, 100g Kakao, zwei Tafeln Schokoladen, außerdem geröstete Walnüsse und Erdnussbutter für den noch klebrig-cremigeren Geschmack…Ich sag es mal so: Was der Omma früher der Frankfurter Kranz vom Konditor aus der Bickernstraße, ist mir nun dieser Brownie.

Mªn braucht:
Einen Ofen. Auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

375g Mehl / 

(Ich habe 3/4 Weizenmehl (405) u. 1/4 Dinkelmehl (630) gemischt)

100g Back-Kakao

1/4 TL Natron

1 EL Vanillepulver

1 Messerspitze Muskatblüte

200g Roh-Rohrzucker

1 Prise Salz

Zutaten in eine Schüssel Sieben, den Roh-Rohrzucker dazu geben, 
die Zutaten mit einem Löffel vermengen.
In einer beschichteten Pfanne 70g gehackte Walnüsse anrösten, dazugeben.

1 Tafel (100g) vegane Nougat Schokolade oder Nougat pur

1 Tafel (100g) vegane Espresso Schokolade 

mit einem Messer in kleine Stücke hacken und hinzufügen.
In einem großen Messbecher

200ml Espresso

60ml Agavendicksaft, 40ml Ahornsirup

2 EL Erdnussmus

Abrieb einer Bio - Zitrone

25o ml neutrales Öl 

220ml Pflanzenmilch

miteinander verquirlen.

Die flüssigen Zutaten zu der Mehl - Schokoladen-Nuss Mischung geben, 
mit einem Esslöffel alle Zutaten kurz miteinander vermengen. 
Was mir persönlich besonders schwer gefallen ist: 
Es dürfen hinterher noch Klümpchen übrig sein. Die verbacken sich später.
 Den (relativ flüssigen) Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 
gleichmäßig verstreichen und 18-20Min. auf der mittleren Schiene backen. 
Stäbchen Probe machen. 
Die Brownies sollen noch leicht klebrig und nicht zu durch sein.

Ich habe statt des Blechs, auf dem die Brownies eine relativ moderate Höhe erreichen, eine deutlich kleinere Minibackofen-Form verwendet. Ich wollte ja schließlich DEN Brownie haben. Dadurch hat sich die Backzeit allerdings fast verdoppelt.

Hier noch ein Erinnerungs-Selfie von uns beiden,

denn nun ist er fort.

 Wir hatten wirklich eine gute Zeit!

Danke.

 

18 Kommentare zu „…A Schokoholic Woman… „Wenn wir schon untergehen, dann wenigstens tanzend!““

  1. Du hast Recht Rohnifer, diese Schoko-Brownie-Diat bringt einen mühelos auf jeden Achttausender. Ich habe sogar alle Zutaten da (nur keine vegane Schoki), warte aber noch ein paar Tage bis die letzten Kekse vertilgt sind, sonst meckert die Familie über ihre Gewichtsprobleme, hihi 🙂 Hab einen schönen Dienstag 🙂 Und Mittwoch …, und …, ach du weißt schon 😉

    Gefällt 2 Personen

  2. Geniale Playlist liebe Jenny!!! 3 Doors Down – Kryptonite!! Das war MEIN Song, zu dem ich früher in der „Sumpfblume“ – so’n alternativer Schuppen und quasi Stammdisco – zu abgehottet bin.
    Und so’n Brownie wäre etwas gewesen, dass ich dann zu nächtlicher bzw. frühmorgendlicher Stunde in der Küche verdrückt hätte. 😉
    Aber auch der Rest der Playlist – großartig! Ich glaube, wenn ich nachher den Staubsauger schwinge, werde ich das eine oder andere Liedchen bis zum Anschlag aufdrehen. Die Nachbarn freuen sich bestimmt schon 😂😂
    ❤-liche Grüße mein Schokoherz 💕

    Gefällt 2 Personen

    1. Sumpfblume?^^ Na, das klingt ja verlockend! Bei uns in der Weltstadt Wattenscheid gab es das „Heaven“ unsere Dorfeigene Wohnzimmerdisko! 😀 Viel größer war es echt nicht aber es gab eine Musikanlage und was zu trinken, und das war ja das wichtigste. Danach gab es allerdings eher Döner … Ich liebe den Song sehr, nach wie vor. Ist ne gute Band … Ich stell mir dich gerade beim schwingen mit dem Staubsauger vor.^^ Ein schönes Bild!
      Hab einen schönen Tag und einen gemütlichen Abend… Ich werde später sicherlich an dich denken. ❤
      Mousse au schokoladig zurück gedrückt, Rohnifer

      Gefällt 2 Personen

  3. In Anbetracht dessen, dass du Nirvana Jonny Cash und Rammstein hörst oder gehört hast steh ich nun auf den Kuchen 😀 Wobei ich ihn wohl nicht nach backen werde… Ich bekomme schon bei einer halben Avocado Probleme. Aber für Party ist der sicherlich tauglich!

    Walk in Line ist übrigens ein sehr guter Film… und Holla bei dem Lady Gaga Video werde ich ja ganz neidisch. Ich will männliche Victoria Secret Angels 😛

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s