Bananabowl mit Kakaonibs und Tamarinde

So süß, wie die ersten Frühlings-Strahlen – Sweet Bowl… mit Tamarinde.

Da hat der Frühling doch tatsächlich vorab ganz zart an unsere Tür geklopft und uns einen vergnügten Vorgeschmack auf die kommenden Monate gewährt. Der Wochenanfang war einfach so liebenswert, warm und sonnig. Zum ersten Mal seit Monaten konnte ich die (Achtung sexy.) olle Thermounterwäsche im Schrank lassen und statt dessen zu nackter Jeans und Pullover greifen und nachmittags wurde selbst das allmählich zu warm. Herrlich. Nix mehr mit melancholischem purple rain. Statt dessen, leave your hat on aber zieh den Pulli aus, denn hier bin ich nun. Sonnenschein – Hello, it’s me. Und die B-A-n-A-n-a-S im Gefrierschrank wollten ebenfalls raus aus der Kälte und rein in die Sonne.

Ich liebe Bananen. (Ja ich weiß. Liebe ist ein starkes Wort.) Doch in den letzten Monaten habe ich kaum welche gegessen. Im Winter schmecken sie mir einfach nicht so gut, ich hab kaum Hunger drauf und oft reifen sie bei den kalten Temperaturen auch gar nicht mal so gut nach.

Doch kaum schimmerten nun die ersten Sonnenstrahlen durch den Himmel hinab, kein Wintersonne- glitzern sondern breite und warme Sonnenstrahlen, die die so ein wohliges Kribbeln auf der Haut erzeugen und direkt Lust auf Eis und verbummelte Sonnenuntergänge machen…da kam dann auch die Bananenlust zurück.

Ein paar hab ich eingefroren und nachmittags gab es passend zum Sonnenschein ein halb gefrorenes Ingwer-Bananen Eis, mit Blaubeeren, Kakaonibs, Kiwi und Tamarindenpaste. Schnell gemacht und richtig lecker.

Tamarinden mag ich im Moment ebenfalls sehr gern. Es gibt zwei Arten von Tamarinden, Süße und Saure. Meine Tamarindenpaste wurde aus saurer Tamarinde hergestellt und sieht ein bisschen aus wie Melasse oder Rübenkraut. Sie schmeckt leicht dattelig süß und hat einen recht kräftigen, an Zitrone erinnernden Nachgeschmack. Man kann sie auch toll zum verfeinern von herzhaften Gerichten verwenden. Ich mag die Paste total gern und hier mochte ich besonders den zitronigen Kontrast zu der ansonsten ja doch recht süßen Bowl. Muss ja nicht immer Schokosauce sein.
Hier mal ein Bild von frischer, süßer Tamarinde, die hab ich nämlich vor kurzem im Supermarkt gesehen und sofort ein Päckchen davon zum testen mitgenommen.

„Was macht man denn da-mit?“ hat mich die Kassiererin gefragt, während sie skeptisch das Päckchen hin und her wog. „Essen…“ – Es war nicht böse gemeint, doch ich wusste es ja selber nicht so genau. Sie hat zum Glück gelacht und ich hab noch hinterher geschoben, dass man sie wohl knacken müsse und dann einfach so essen könne wie Datteln oder andere Trockenfrüchte und, dass sie sehr lecker sein sollen. Genau das habe ich dann zu hause auch gemacht. Knacken, piddeln (recht viel piddeln) und essen.

Im Gegensatz zu der Paste, ist der Geschmack der frischen Tamarinde süßer, klar, heißt ja auch süße Tamarinde und die Farbe ist viel heller, die Konsitenz erinnert an Fruchtleder und auch die süße Variante hat diesen leicht zitronigen Nachgeschmack. Mich hat es ein bisschen an die sauren Pommes, vom Schul-Büdchen damals, erinnert…

So genug gequatscht. An der Uhr gedreht.

 

– Winter wird Frühling –

Sweet Bowl. 

 Für die Bowl:

  • 2 gefrorene Bananen, in Scheiben geschnitten
  • 1/2 saftiger Apfel (einfach die Lieblingssorte, ich hatte Natyra, eine relativ neue Bio-Sorte)
  • 1 etwas dickere Scheibe Igwer
  • 2 Medjool Datteln, entkernt
  • 1 EL Mandelmus
  • Zimt/Kardamom

Im Mixer oder mit dem Zauberstab cremig aufmixen.

Topping:

  • eine Handvoll Blaubeeren
  • 1 El Kakaonibs,
  • 1 Kiwi
  • 1 EL/graziler Schlenker Tamarindenpaste.

Cremig, süß, ein bisschen Ingwer scharf, der Kardamom mag den Apfel, der Zimt ja sowie so und dann noch die zitronig kitzelnde Tamarinde.

Ich habe es ja normalerweise nicht so mit Trends aber an solche Bowls könnte ich mich echt gewöhnen.

18 Kommentare zu „So süß, wie die ersten Frühlings-Strahlen – Sweet Bowl… mit Tamarinde.“

  1. Ach ja liebste Jenny, wenn man Bananen mag. Ich esse sie, bin aber nicht wirklich ein fan. Im Gegensatz zu tamarind, in indischen Gerichten, scharf sauer suess. Ist ja schon lecker. Ich habe es bisher nur zu scharfen Gerichten genommen, probiere ich demnaechst auch mal in Suessem. I let you know 🙂 In diesem Sinne werde ich mich morgen in Italien aufwaermen. Hier im Norden des deutschen Landes ist es doch noch recht kuehl.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ciao Sabine,
      Ich hoffe ihr seid gut angekommen in Bella Italia und genießt die Tage in vollen Zügen…Bekommen die Haselnüsse ihren eigenen Koffer? –
      Also, falls du ein gutes alternativ Rezept zu dem Bananeneis hast, ich wär da ganz Ohr… Früher habe ich auch nur ganz selten Bananen gegessen aber irgendwie bin ich mittlerweile auf den Geschmack gekommen. Die süß saure Kombi mit der Tamarinde fand ich echt gut.
      So, yes – please let me know…
      Danke auch für den Link. Ich hab mir sweetwithoutsugar eben angesehen und ich bin wirklich – noch – mehr – als – eh – schon- beeindruckt,
      von deiner Biografie, von der Seite, die so nach dir aussieht, deine hübschen Fotos haben echt eine eigene Handschrift und von der guten Sache an sich natürlich.
      So süß, dass du auch Kurse für so kleine vierjährige Zwerge anbietest – banana penguins.^^ Das kann ja nur Spaß machen.
      Egal wie kalt und windig das Wetter ist, bei den niedlichen Bildern im Kopf, wird mir echt warm ums Herz. Wirklich toll.
      Jedenfalls, Habt noch eine schönen Urlaub und lasst vielleicht noch ein paar Nüsse übrig…
      Verwehte Grüße, Jenny

      Gefällt 2 Personen

      1. liebste Jenny, Danke! Du findest immer so liebe Worte, die mich schwer beeindrucken. Bin gerade wieder in Lueneburg, habe 2 Zentner Nuesse mitgebracht. Nein, o.k. 2 kilo 🙂 Der Beginn von Nutella: Damals als Pietro Ferrero die streichbare Haselnussmasse Gianduia nannte, die er später in Nutella umtaufte, kamen die Haselnuesse aus Piemont. Heute hat Ferrero leider den groessten Haselnussverarbeiter in der Tuerkei uebernommen und damit stammt der 13% Haselnussanteil in Nutella aus der Tuerkei. So ist das mit der Oekonomie! Wir hatten jedenfalls super Wetter in Milano am Wochenende, wo es hier im Norden schoen geregnet hat. Meine web ist noch nicht fertig, ich bin da wirklich etwas traege sie zu vervollstaendigen. Ich musste nur schnell die Kurse ausschreiben. Heute backe ich mit Janosch (4 Jahre alter Sohn von der Freundin meines Sohnes). Brot. Er hat eine richtige Kochmuetze und Schueruerze und freut sich ein Loch in den Bauch, wenn er helfen kann. Das ist so suess und macht soviel Spass!.
        Ich habe mal ein Schokoeis mit Hanfsaat und Datteln gemacht. Das war super gut. Die Masse schmeckte erst nach dem Einfrieren richtig gut.
        http://wp.me/p4N8VW-JZ
        here we go! Mein Beitrag vom Mai 2016
        Jetzt fahre ich mal mit dem Rad in die Stadt, denn auch hier scheint die Sonne und es riecht nach Fruehling waehrend in Montreal fett Schnee liegt. Sunny wishes Sabine

        Gefällt 2 Personen

  2. Liebste Rohnifer, von deinem Gequatsche bekomme ich ja nie genug und es freut mich, dass wir immer gefrorene Bananenscheiben im Gefrierfach haben 😀 Tamarinden werde ich mal suchen gehen und ich habe schon unseren Supermarkt auf die Suche nach Ugli geschickt. Sobald ich alles da habe, fallen mir auch Rezepte ein (hoffentlich). Vermutlich hat sich auch noch keine Kochbloggerin so sexy von ihrer Winterunterwäsche getrennt, aber du sprengst ja immer alle Grenzen des bisher bekannten Bloggeruniversums 😉 Auch wenn das Wetterchen etwas nachgelassen hat, wünsche ich dir taufrische Frühlingstage und warme Füße ❤

    Gefällt 4 Personen

    1. Lieber Arno, Charmeur vor dem Herrn, von Rosen 😉
      Taufrisch und leicht vom Winde verweht, wünsche ich dir einen zauberhaften ersten Frühlingstag, vielleicht mit einer kleinen Halb gefrorenen Bananen-Bowl? Ich hatte eben wieder eine, diesmal mit frischem Kurkuma. Die Fotos sind nicht so sexy geworden, bei Eis muss man ja immer so verdammt schnell handeln, besonders, wenn man solch ein Mixer-Monster hat.^^ Aber vielleicht verblogge ich es gleich trotzdem…
      Und du hast wirklich den Supermarkt beauftragt?^^ Genial. Tamarindenpaste wäre sicherlich was für dich. Ich glaube du würdest das kräftig-zitronige Aroma lieben und was ganz feines daraus zaubern…
      Grüße,
      vom Frühlingshut bis an die Fööß, Rohnifer ❤

      Gefällt 1 Person

  3. Ich liebe auch Bananen, aber im Gegensatz zu dir, auch im Winter. Drei Stück am Tag das ist normal. Und natürlich das Bananen-Nicecream. Gerade gestern hatte ich noch Brombeeren in der Tiefkühltruhe gefunden, das schmeckte mit Mandelmilch und den gefrorenen Bananen und ein paar Datteln sehr lecker. Tamarinde kenne ich nur als Paste, Frisch habe ich sie noch nie gesehen. Aber ich werde darauf achten, vielleicht habe ich ja Glück, dann will ich das auf jeden Fall probieren.
    Uns hat der Frühling schon wieder verlassen, es ist sehr ungemütlich, der Sturm pustet uns fast weg.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende, lieben Gruß Marlies

    Gefällt 3 Personen

    1. Heute gab es frischen Tamarinden-Nachschub! Ich hatte die im „Real“ entdeckt (sonst noch nirgendwo) und heute hab ich glücklicherweise das letzte Päckchen ergattert. 🙂
      Seit die Temperaturen gestiegen sind, ist mein Bananenkonsum um gefühlte 500% gestiegen. Ich fühle mich seit dem auch echt besser. Die letzten Wochen hatte ich Tagsüber immer fast nichts gegessen und nur Saft getrunken aber das lag ja vielleicht auch an der Grippe.
      Nun wird wieder fleißig gefuttert. Ist schon schöner, wenn man sich nicht einfach nur durch den Tag schleppt sondern auch ein bisschen beschwingt dabei ist…aber was erzähl ich dir. Ich hab eben deine Artikel Überschrift schon gelesen. Du wirst ein längere Pause einlegen…Ich wünsche dir wirklich, dass du bald wieder richtig zu Kräften kommst. Du fehlst hier einfach.
      Vom Winde ebenfalls verweht,
      Jenny 🙂

      Gefällt 2 Personen

      1. Real haben wir hier nicht, aber ich halte die Augen auf.
        Grippe? Das ist nicht gut, ich hoffe, Du bist wieder fit? Das würde mir gerade noch fehlen! Aber nur Saft trinken, das kann ich nicht, ich kann eigentlich immer essen, und nehme einfach nicht zu. Gerade für die Osteoporosie wäre es besser, wenn ich ein paar Pfunde mehr drauf hätte, darum auch mein Bananen-Konsum, hilft bloß nicht.
        Dann weiterhin gute Besserung liebe Jenny,
        Lieben Gruß Marlies

        Gefällt 2 Personen

    1. Oh, du hast Kürbissmoothie gemacht!? 🙂 Freut mich, dass es dir geschmeckt hat.^^ Das mit den Kakaonibs ist so ne Sache. Ich mag sie super gerne, kenne aber auch viele die sich nicht mögen, weil die Nibs halt schon sehr intensiv und herb schmecken, wie Backkakao oder wie eine Zartbitter Schokolade, nur eben ohne Zucker… Reiner kann man Kakao allerdings nicht bekommen.
      Die Bowl z.B. war ja an sich schon sehr süß. Durch die Nibs hat man dann einen schönen zusätzlichen Knusper und die leichte Kakao-Note in der Bowl. Ich bereue den Kauf jedenfalls nicht und so eine „Bowl“ kann ich echt empfehlen. Ich hatte eben wieder eine und ich muss sagen, fühle mich nach diesen Bowls echt fit und kein bisschen Müde, was weiß Gott nicht nach jedem Essen der Fall ist. Manche Sachen liegen einem ja echt schwer im Magen…
      Einen schönen ersten Frühlingstag wünsche ich dir.
      Liebe Grüße, Jenny

      Gefällt 2 Personen

      1. Ja habe ich^^ Und ja Bowls sind super, ich esse sie besonders gerne im Somme als Frühstück oder Mittagsessen. Lieblingskombi Mango-Banane.

        Mal schauen entweder zum Geburtstags oder vielleicht gibt’s die bei uns mal reduziert 🙂

        Gefällt 1 Person

  4. Hmmmm…leckerst!!! Tolle Kombination, könnte ich jetzt sofort zum Mittag essen. Jamm!!! Ach – liebe Jenny – Baby lass den Hut auf 😉😂🤠 *dädädä – dädädääää*
    Ist es nicht herrlich? Die brüllenden Vögel? Das zarte Grün? Die Helligkeit? Hach!
    Samstag auf dem Wochenmarkt musste ich doch glatt wieder an Dich denken. An meinem Lieblings-Biostand kam ich mal wieder nicht am Postelein vorbei. Im Moment meine Leibspeise in Kombination mit Orange und selbstgerösteten Croutons mit Quellasalz. Schmatz…ich habe Hunger! Könntest Du mir wohl etwas von dieser Leckerei herbeamen 🚤🚜🛵🚁🚀🛶⛵️????
    Und wann wollen wir denn unser Projekt starten?
    Es herzt Dich virtuell Dein Fliegenpilz-Fräulein 🍄

    Gefällt 2 Personen

    1. Lumi Lumi,
      Postelein haben wir diese Woche im Angebot!^^ Aus eigener Ernte. Den und „Rainbow“-Möhren. Ich bin schon super gespannt, die Möhren haben wir zum ersten Mal. Ach, hätte ich das doch nur eher gelesen! Ich hab eben wieder eine Bowl gegessen, da hätt ich dir doch glatt was per Express-Taube rüber geschickt. 😉 Ich hab unser Projekt nicht vergessen. Ich schreibe dir bis Ende der Woche mal ne Mail, ich denke das ist einfacher als hier zu schreiben und dann können wir was ausmachen. Ich freu mich schon. 🙂
      Ja, es wird Frühling, Gott sei dank. Dieses diesige Wetter ist ja auf Dauer doch ganz schön zermürbend. Vor ein paar Tagen bin ich dann an einer, sich in der Sonne räkelnden, Katze vorbei gelaufen, die lautstark Schmuseeinheiten eingefordert hat. – Das war so süß. Es ist wirklich schön, wenn es draußen wieder lebendiger zu geht… Da erblühen nicht nur die Bäume von neuem. 🙂
      Deine Salat-Kombination würde mir auch schmecken! ❤
      Herzhaft virtuell zurück gegrüßt.
      Tschirili, Jenny

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s