No-bake Vanille Tarte mit Rhabarber und Hafercrumble

Schummel Backen: Nicht gebackene Vanille Tarte + sehr wohl gebackener Rhabarber Crumble = 2 Frauenzimmer backen 1 Kuchen² mit Rhabarber. (Vegan und optional glutenfrei).

Wir backen. Schon vor einiger Zeit, beschlossen, dass Zuckersüße Fräulein Glutenfrei Fliegenpilz und ich bei Gelegenheit ein kleines, gemeinsames Projekt zu starten. Wir überlegten, wie es anzustellen sei, tippten ein paar Mal mit dem Finger gegen die Nasespitze, schnippten sodann schnittig in die Luft, riefen: Wir wollen backen. Jede für sich, doch beide wollen wir backen. Mit Rhabarber als gemeinsame, verbindende Zutat und so wurde es also beschlossen und vom werten Fräulein längst durchgeführt. Ein köstlicher, glutenfreier Rhabarber-Kuchen mit Marzipan ist’s geworden. Zu bewundern hier.

Ich eile nun also einen ganzen Monat später hinter her. Doch nun habe ich es geschafft meinen Teil beizutragen und, weil ich das Fräulein in den letzten Monaten wirklich sehr lieb gewonnen habe und gar nicht genug bekommen kann von ihrer sonnig, herzlichen Art, freue mich nun um so mehr, dass es endlich vollbracht ist. Wir haben etwas getan, gemeinsam, das unsere Blogs ab jetzt verbindet. Wir haben Kuchen gebacken. Mit Rhabarber… 😉

Nun zum Rezept:
Backen ist nicht kochen. Zu wahr. Ich kann jedenfalls nicht (so gut) backen. Back- insbesondere Hefewerke bringen mich gerne gerne mal an den Rand der Verzweiflung, nur Pizza, Pizzateig kann ich, mittlerweile wahrscheinlich sogar mit verbundenen Augen herstellen aber sonst… Doch genau deshalb wollte ich mit dem Fräulein so gerne backen. Ein gemeinsames Projekt hat schließlich auch irgendwo einen (weiter)Bildungs Auftrag inne und wo bliebe überhaupt der Spaß (für den Leser), wenn man bei solch einem zusammentreffen mühelos und pannenfrei etwas aus dem Ärmel schütteln würde, das keine anschließende Küchen Renovierung…? Na, wie dem auch sei.

Tatsächlich verhielt es sich im Folgenden so, dass ich nun (zu meinem eigenen Erstaunen) von keinerlei, ja nicht der kleinsten, Panne berichten kann. Im Gegenteil.

Statt dessen gab es bei der Zubereitung mehrfach Entspannung, das Wackel-Dackel Lächeln (wo der Kopf kurz hintereinander nach rechts und links und/oder vor und zurück schwingt, während man gleichzeitig die Augen aufreißt und von einem Ohr zum anderen grinst) und entspanntes Möhrchen knabbern. Donnerwetter. Dieser Kuchen muss einfach Idiotensicher sein.

Zum Geschmack:

Im Endeffekt sind es zwei Rezepte, die ich hier vereint habe, denn

Die Tarte schmeckt auch ohne den Rhabarber Crumble Belag (oder zum Beispiel belegt mit frischen Erdbeeren anstelle des Rhabarbers) ganz wunderbar und anders herum. Mehrere Variationen und Kombinationen wurden bereits ganz selbstlos, für euch und das Fräulein getestet. 😛

Der Boden besteht aus Haferflocken, Kokos und Amaranth und hat eine leichte Zitronen Note. Man könnte ihn rein theoretisch backen, doch mir hat gerade der Gegensatz von gebackenem Rhabarber Crumble zu ungebackenem Boden gefallen. Auf den Boden kommt ein leckerer Vanille- Pudding und getoppt wird die Tarte mit

im Ofen karamellisierte Rhabarber und Hafer-Mandel Streuseln, mit vielen! wirklich sehr vielen Hafer-Mandel Streuseln. Ich liebe Streusel ja einfach und hab mir früher gerne diese riesen Taler mit den riesen Streuseln von KAMPS gekauft… Deshalb habe ich es hier vielleicht ein bisschen übertrieben. Die Streusel sind aber auch wirklich super lecker und knusprig geworden, so dass es im Endeffekt dann doch wieder zu wenig davon waren. 😀 Und oh, Wunder. Gebackener Rhabarber schmeckt ja einfach mal so viel besser als der faserig zerkochte (da schüttelt es mich sofort, bähh).

So, nun aber los.

Eine mehrstöckige Tarte. Mit sonnigem Gruß an das vielseitig schöne Fräulein Fliegenpilz. Lumi Lumi.


 

   Vegane Vanille Tarte mit Rhabarber Crumble 

(schmeckt einen Tag im Kühlschrank durchgezogen noch besser)

– Für eine 16cm Springform –

Wenn ihr glutenfreie Haferflocken verwendet ist das Rezept ingesamt Glutenfrei. 

Man benötigt für den Boden:

gemahlen insgesamt 1 1/2 Cups: kernige Haferflocken + halb sovielen Amaranth Pops + 3EL Kokosraspeln

  • 1 Espresso Löffel Vanillepaste (oder gemahlene Vanille),
  • 1 halber gestr. Espresso Löffel gemahlener Ingwer
  • Zitronensaft und Abrieb von einer Zitrone
  • 2 1/2 EL Kokosblütensirup,
  • 1 Prise (Vanille)Meersalz
  • ca. 3 EL Pflanzenmilch nach Wahl (hier Reisdrink)

Eine mit Backpapier ausgelegte und  ( auch an den Seiten) leicht gefettete 16cm Springform.

Außerdem

  • 1 Päckchen Vanillepudding Pulver dafür
  • 500ml Pflanzenmilch (Soja-Reis)
  • 2 geh. EL Vollrohzucker
  • 1EL vegane Margarine

(Die halbe Menge Pudding ist ausreichend für die Tarte aber wer bereitet schon ein halbes Päckchen Pudding zu?)

Zubereitung: 

Um die Menge für den Boden zu bestimmen könnt ihr die Haferflocken einfach direkt in die Springform geben und zwar soviel, dass der Boden gut 2,5 – 3,0cm bedeckt ist. Dazu kommt dann nochmal die Hälfte der Hafermenge an Amarant Pops dazu + die 3 EL Kokosraspeln.

Anschließend wird die Masse im Mixer zu Mehl gemahlen

(Bei mir waren es hinterher 2 Cups Mehl, was mir etwas viel erschien, also habe ich 1 1/2 Cups für den Boden und den Rest später unter die Streusel geschummelt.)

Die restlichen Zutaten hinzufügen und während des Mixens (kleine Stufe) gerade soviel Pflanzenmilch hinzufügen, dass ein ein Formbarer, Teig entsteht, der sich gut in die Form drücken lässt.

An den Rändern nach persönlicher Vorliebe einen kleinen oder größeren Rand hochziehen.

Den Pudding nach Packungsanweisung mit der Pflanzenmilch und dem Vollrohrucker aufkochen und für mehr Cremigkeit noch 1 EL Margarine unterrühren. Kurz etwas abkühlen lassen und Pudding entsprechend der Randhöhe auf die Tarte geben. Mindestens 1 Stunde in den Gefrierschrank geben.

Rhabarber Crumble

  • 2-3  eher zarte Stangen Rhabarber (die muss man nämlich nicht schälen)
  • etwas Vanillepaste
  • etwas Zitronenabrieb + ein paar spritzer Saft
  • Margarine Flöckchen
  • Kokosblütensirup/-Zucker
  • Ingwer gemahlen

Rhabarber waschen, die Enden abschneiden, Stangen einmal längs und einmal quer halbieren. In eine Auflaufform geben, mit Vanille und Margarine bestreichen, mit Zitronenschale und Ingwer bestreuen

Zum Schluss nach belieben mit Kokosblütensirup/Zucker bestreuen (hier nicht im Bild). Ich bin da eher sparsam, weil ich den Rhabarbergeschmack unterstreichen und nicht töten will.

Für die Streusel:

  • 1 Cup  kernige Haferlocken
  • 1/2 Cup gestiftete Mandeln
  • 2 EL Kokosblütensirup
  • Abrieb 1/2 Zitrone + ein paar Spritzer Saft
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Espr. Löffel Vanillepaste
  • ggf. etwas Pflanzenmilch

Zuerst die Haferflocken und die Mandeln im Mixer zu Mehl mahlen. Anschließend alle Zutaten bis hin zur Vanillepaste dazu geben auf kleiner Stufe zu einem krümmeligen Teig verarbeiten, aus dem sich Streusel formen lassen. Wer am Sirup gespart hat und der Teig noch zu trocken ist, gibt beim Mixen noch etwas Pflanzenmilch dazu. 😉

  Teig anschließend über den Rhabarber krümmeln und ab damit in den vorgeheizten Ofen.

Ca. 20 Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze backen, bis die Streusel eine schöne Farbe bekommen haben.

Lauwarmen Crumble auf der kalten Tarte verteilen, überstehende Rhabarber-Enden abschneiden und mit den restlichen Streuseln… verzieren. Mein kleines Krümmelmonster. 😉


Treffen sich zwei Fräuleins. Ende Teil 1.

 

20 Kommentare zu “Schummel Backen: Nicht gebackene Vanille Tarte + sehr wohl gebackener Rhabarber Crumble = 2 Frauenzimmer backen 1 Kuchen² mit Rhabarber. (Vegan und optional glutenfrei).”

    1. Du liest auf einem veganen Blog und erwartest Massentauglichkeit ??? Aha.
      Mach doch die doppelte Menge. Dann hast du einen ganzen, massentauglichen Kuchen und die gute Polly hat auch was davon. Wir können das aber auch gerne nochmal persönlich auf der Bank erörtern.
      Liebste Grüße 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Polly ist carnivor. Sie hat mir heute gesagt, dass sie mir zuliebe das eventuell essen würde, wenn ein wenig Schokolade dabei wäre. Aber eigentlich mag sie lieber Hühnerherzen – roh. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Ach, so – Ich wusste gar nicht, dass in dem Kuchen von der Mühlenbäckerei Hühnerherzen mit drin sind! – Vielleicht ist Polly in Wirklichkeit überzeugte Rohköstlerin und sie frisst die Hühnerherzen nur, weil du ihr nie was von deinem Salat abgibst!

        Gefällt mir

    1. Wenn es ums backen geht, scheint es mir irgendwie wichtig darauf hinzuweisen, dass es Idiotensicher ist aber das weißt du ja bereits. 😉
      Liebe Grüße und auf diesem Wege nochmal alles Liebe zum Blog-Geburtstag.
      Ist ne feine Sache mit den Gewinnspielen. Die Sachen sind auch echt schicki. 🙂 Rhabarbario

      Gefällt 2 Personen

      1. Dankeschön 🙂 Freu mich auch voll, dass ich so schöne Sachen anbieten kann ^^ Ich finde Idiotensicher-Hinweise übrigens eh immer super, dann trau ich mich wenigstens auch mal dran XD

        Gefällt 1 Person

  1. Davon hätte ich jetzt gerne mindestens 1 Stück, es dürfte aber noch ein 2. sein, sofern du mir einen Tee dazu reichst 😉 Ich hatte zudem gehofft, dass deine längere Abwesenheit (sie kam mir vor, wie der Gefängnisaufenthalt des Grafen Monte Christo) mit einer neuen Heimat zu tun hätte, aber du bist eben immer noch vegan & heimatlos, schnüff. Goldstück benötigt übrigens auch keinen Kuchen, denn sie kann ausschließlich von Streuseln leben, weshalb ich die Dinger inzwischen aus Nussmehl, Zucker & Zimt und natürlich Butter mache, aber Margarine ist sicher genausogut 😀 Ich wünsche dir eine leckere Woche auf dem Markt und feengleiches Obst und Gemüse 🙂 ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Arno,
      Ich mache dir gern einen Tee, habe haufenweise davon im Schrank, weil ich ihn manchmal kaufe aber nie trinke! Gegen die Macht eines guten Kaffees kommt der Tee einfach nicht an. 😉
      Hach, da sagst du was. Ich wünschte meine längere Abwesenheit hätte was mit meiner neuen Heimat zu tun, doch leider lässt sie sich eher auf die alte zurückführen. Wer hat es nochmal für eine gute Idee gehalten, vorübergehend endlose Kilometer weg nach Stolberg zu ziehen!? Ich kann das doch nicht gewesen sein… Nee, ernsthaft. Ich suche nach einer Wohnung, denn so wie es momentan ist, ist es einfach weder Fleisch, noch Fisch, erst recht nicht vegan, sondern einfach nur eine Zumutung. Ich habe das Gefühl in der Bahn und auf Bahnhöfen zu leben. Ich hätte einfach nicht gedacht, dass das ganze so Raum einnehmend wird. Nun habe ich das Näschen mal voll und suche nach einer neuen Wohnung, auch wenn ich bei weitem noch nicht das angespart habe, was ich eigentlich wollte aber was soll’s. Sprechen wir von leckeren Dingen, wie Streuseln! Nussmehl, Zimt und Zucker klingt köstlich. Ob man da die Margarine vielleicht sogar weg lassen könnte? Meine liebe Kollegin hat mir Rhabarber aus ihrem eigenen Garten geschenkt. Das ruft nach einem Zimt und Zucker Crumble.
      Ich vermisse euch alle wirklich sehr.
      Liebe Grüße, nachhaltig geherzt, ❤
      Das Fräulein
      Rohnifer

      Gefällt 1 Person

      1. Also du schaffst es auf jeden Fall auch ohne Margarine und wenn ich mich nicht irre, habe ich bei dir gelesen, dass Apfelmus funktionieren könnte und dazu passt doch Zimt und Nussmehl 🙂 Wir kriegen das bestimmt hin liebe Rohnifer und für dein neues Domizil leihe ich mir extra ein paar Zusatzdaumen zum Drücken 🙂 ❤

        Gefällt 1 Person

  2. Oh meine Kuchen-Zauberin! Ich bin ENTZÜCKT 😁. Das ist so wunderbar zauberhaft und großartig und toll und aaaaaah!!! Ich bin BEGEISTERT!!!! Dieser Kuchen mit diesen Streuseln ❤️Seeräuber-Jenny – Du hast mich geflasht und ich freu mich sooooo sehr, dass Du Dich an unser Kuchen-Projekt gewagt hast. Und schau Dir an, was daraus geworden ist! Du hast den Kuchen sogar noch den Glutenfrei-Akzent verabreicht! Wow 🙂🙃
    Meine liebe Marktfrau, im Ernst – ich bin total glücklich 😊, dass das so klappt und Dir so dankbar für Deine lieben Worte. Das Schöne ist, dass Du es genau so meinst! Und das liebe ich an Dir! Du bist – mit Verlaub – eine ehrliche Haut und das trifft man leider nur noch selten. Ich mag Dich sehr. Du bist ein gern gesehener Gast in meinem Fliegenpilzland und bei mir wärst Du gar nicht heimatlos! Es herzt Dich in Vorfreude auf ein neues Backprojekt (wie wäre es mit Stachelbeeren???) Dein Fräulein 😘

    Gefällt 2 Personen

    1. Haha, mein Liebes Fräulein,
      Du hast recht, ich bin wahrscheinlich die schlechteste Lügnerin der Welt, weil ich das Gefühl habe, dass man es mir immer direkt an der Nasenspitze ansieht, wenn ich Lüge, also lasse ich es lieber gleich sein. (Was für eine Verkäuferin nicht immer von Vorteil ist 😉 )
      Unser kleines Projekt hat mir richtig viel Spaß gemacht. Ich fände es super, wenn wir das jetzt öfter machen würden. Stachelbeere klingt großartig (denn ich habe mit ein misslungenen Stachelbeer-Tarte noch eine Rechnung offen), doch hier gibt es noch keine aber sobald wir welche haben können wir loslegen. Wo wir gerade bei Ehrlichkeit sind möchte ich gerne sagen, wie leid es mir tut, dass ich momentan so ruhig bin. Ich möchte nicht, dass das als Desinteresse rüber kommt, denn das ist es ganz und gar nicht. Es ist diese leidige Pendelei. Jeden Tag zwei Stunden vorne und hinten dran, und dann diese ständigen Zugausfälle und Verspätungen. Mich macht das alles ganz mürbe und müde. So war das alles nicht geplant und versuche gerade einfach den Popo zusammen zu kneifen, nicht durchzudrehen und suche gerade nach einer kleinen, neuen Wohnung, die wieder näher am Markt liegt. Jetzt gerade bin ich auch voller Elan und Zuversicht aber es geht halt immer auf und ab. Manchmal verschlafe ich einfach den ganzen Tag, wenn ich frei habe. Gruselig. Aber wie gesagt, bald wird es wieder anders, so schlimm ist das alles gar nicht und deine Liebevolle Anwesenheit, Arno, Sue, Bine, Backprojekte und Kennenlern Wünsche ziehen meine Motivation und Mundwinkel immer wieder hoch.^^
      Danke, dass es dich gibt. Ich kann es nur immer wieder sagen. ❤ ³
      Streusel für Alle!
      Das andere Fräulein
      ;-*

      Gefällt 2 Personen

      1. Auch da, liebe Jenny, können wir uns zusammen tun. Ich kann nicht lügen 🤥 man siehts mir an der Nasenspitze an! Aber leider wurde mir dann wiederum mein loses Mundwerk ab und an zum Verhängnis… dann hau ich mal was raus und dann *kawumm* ECHO!!! Nun ja, muss ich dann einstecken…
        Ach Du arme Marktmaus, da hast Du ja ordentlich Pendelstress…das ist anstrengend! Was ist denn aus dem veganen Campingprojekt geworden? Auf Eis gelegt? Ich drücke Dir die Daumen, dass Du was in der Nähe findest!!!
        Ich freu mich auf unser Stachelbeerprojekt! Halte durch liebes Marktfräulein 😘

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s