So, und jetzt alle mal recht freundlich, bitte… – Nusskäse mit Sesam.

 

Ich hatte die letzten Tage irgendwie Lust auf Käse, was wohl hauptsächlich daran liegt, dass Kunden mir momentan dauernd den Mund wässrig reden mit „Kennen sie schon diesen Feta-Melonen Salatt?“. „Haben sie schon einmal Feta zusammen mit Melone probiert?“. Mittlerweile könnte ich einen kompletten Rezept-Band nur mit Feta-Melonensalat Rezepten herausbringen. Einer meiner Arbeitskollegen hat mir letzte Woche sogar ein Rezept für einen „Thai Melonen-Salat mit Feta“ abfotografiert und per Whatsapp zu-geschickt. Die Feta-Melone lässt mich momentan wirklich des öfteren schmunzeln. Ich finde es einfach süß, wenn sich jemand derart für ein Rezept begeistern kann und richtig glänzende Augen bekommt, wenn er darüber spricht. Es sind doch die kleine Dinge, die uns den Alltag verschönern und uns Politessen und Parkplatz-Rowdies wieder vergessen lassen.

Doch ich sage gleich, dies hier ist kein veganes Feta Rezept. Bei der Herstellung des Käses hatte ich die Melone noch gar nicht so auf dem Schirm. Ich wollte Käse für meine Dinkel- Pitabrote herstellen.

 

Mittlerweile gibt es ja einige tolle Rezepte für veganen Mandel-Feta im Netz, doch hier gingen meine Gedanken eher in Richtung Sesam. Ich wollte unbedingt einen Käse mit Sesam herstellen, weil ich mir den würzigen Sesam-Geschmack so gut in Käse vorstellen konnte.

Und so entstand an einem verregneten Morgen ein Rezept, dass eigentlich zwei Rezepte beinhaltet. Einmal die Grundmasse, ein schnell zubereiteter ziemlich würziger Frischkäse und einmal ein etwas milderer, schnittfester Weichkäse, der schüchtern Richtung Mozzarella und Tomate winkt. Die Menge ist ausreichend für zwei kleine Käselaibe oder für einen Laib und eine Portion Frischkäse. Grissini, Cracker oder geröstetes Knoblauchbrot passen perfekt zum Frischkäse.

 

Arabella erzählte mir, sie hätte nach meinem Kohlrabi-Päckchen Post blanchierte Kohlrabiblätter mit Ziegenkäse gefüllt und die Päckchen anschließend gegrillt, was wie Kohlrabi-Musik in meinen Ohren klang. Ich wollte das sofort ausprobieren, doch leider waren unsere Kohlrabiblätter letzte Woche so gar nicht schön, also gab es keine gegrillte Kohlrabi-Päckchen a la Arabella sondern

Vegane Käse-Melone im Eisberg-Blatt. 

 

Und ich fand’s ziemlich lecker.

Ist doch immer wieder schön, etwas neues für sich zu entdecken.

Zum Rezept:


Frischkäse oder schnittfester Weichkäse 

– mit Sesam –

 

Für zwei kleine Laibe oder einen Laib und eine Portion Frischkäse.

Zubereitung:

  • 100g Cashews (eingeweicht)
  • 3 EL Sojajoghurt
  • 3 EL Tahin
  • Saft und Abrieb 1/2 Zitrone
  • 1 1/2 bis 2 TL Meersalz
  • Knoblauchpulver, schwarzer Pfeffer
  • 100 ml Wasser

Im Mixer zu einer glatten Masse pürieren. In eine Schüssel umfüllen

  • 1 EL Johannisbrotkernmehl

mit dem Schneebesen gut unterschlagen. Nun habt ihr Frischkäse.

In ein geeignetes Gefäß geben und vor dem Verzehr am besten eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Für den Weichkäse:

  • 200ml kaltes Wasser
  • 12g Agar-Agar

in einem Topf miteinander verrühren, aufkochen, vom Herd ziehen, die Frischkäsemasse einrühren.

Zwei geeignete Runde Gefäße mit ein wenig Öl auspinseln (Ich habe, wie ihr oben auf dem linken Rezeptbild sehen könnt, Creme-brûlée Schälchen genommen) und

  • mit Hefelocken und etwas getrocknetem Oregano bestreuen.

Die Käsemasse mit einem Löffel in die Schälchen füllen, gleichmäßig verteilen und ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Danach lässt sich der Käse ganz leicht aus der Form stürzen und ihr könnt, wenn ihr mögt nochmal mit ein bisschen Oregano, Hefeflocken oder anderen Kräutern nach-dekorieren.

23 Kommentare zu “So, und jetzt alle mal recht freundlich, bitte… – Nusskäse mit Sesam.”

  1. Dein Käse, meine liebe Jenny, sieht ja unglaublich toll aus. Ein Vorzeigekäse sozusagen. Die Kombination ist wirklich köstlich! Also Feta und Melone – räusper – wie ich finde, schmeckt auch Mozzarella mit Mango köstlich… generell Käse oder Väse mit Obst…hmmm…
    Ich hatte heute Mittag ein einfaches Brötchen und könnte Deine Eisbergwickel direkt verdrücken.
    Jamm… um den Finger gewickelt. Kühl Dich schön ab, it’s getting hot ☀️

    Gefällt 3 Personen

    1. Oh, ich glaub dir sofort, dass das lecker schmeckt! Der Käse erinnert auch tatsächlich eher an Mozzarella als an Feta. Vielleicht versuche ich ihn mal zusammen mit Papaya. Da könnt ich mich momentan reinlegen! ❤ Bald hast du Urlaub. ❤ ❤ ❤ Ich freue mich für dich und dein Vorzeigemodell. Fahrt ihr wirklich auf eine einsame Insel, (vielleicht die von Johnny Depp???) oder ist das symbolisch gemeint? – Du und Arno… Ich könnt euch wirklich knutschen. Ihr beide seid wirklich einzigartig, lustig und schön, hungrig, lecker. 😀 ❤
      Ich war übrigens erst ein mal in Dänemark, als Kind. Leider habe ich so gut wie keine Erinnerungen mehr daran, nur ein paar Fotos und die Erinnerungen ans Meer und Watt… Aber ich denke auch, dass mann eine Kultur erst selbst erlebt haben muss, um das Lebensgefühl nachvollziehen zu können.
      Ich in gespannt auf deinen Kuchen aber wie gesagt, bitte geh das ganz entspannt an, "…bis die Worte dich finden.", meine Liebe. 😉 😀
      Ich gehe jetzt eistauchen, d.h. ich guck mal ob ich im Eisschrank, hinter all den gefrorenen Bananen, noch ein Wassereis finde. 😉
      Hab einen sonnigen Tag. ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Der Käse sieht ja umwerfend aus und rate, was ich heute machen wollte! Eben. Einen Salat mit Feta, Artischocken, Oliven und Paprika, dazu ein knuperdünnes Pizzabrot, eine Obstvinaigrette und als Nachtisch karamelisierten Griesbrei 😀 Das kann sich auf dem Weg in die Küche noch zweimal ändern, doch auf jeden Fall tropft mir jetzt schon der Zahn, wenn ich deine Bilder bloß schon ansehe 🙂

    Gefällt 5 Personen

      1. Ich bin halt wie ein junger Hund – völlige Reizüberflutung, alles ist spannend, alles muss ausprobiert werden, superkurze Aufmerksamkeitsspanne – aber irgendwann wird dann doch alles noch gemacht ^^

        Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Gaby,
      Man kann unter deinen neusten Beitrag gar keinen Kommentar schreiben! Dabei möchte ich dir unbedingt sagen: Liebe Gaby, du hast wirklich meinen höchsten Respekt. Allein die Beischreibung der Motiv-Torte liest sich wie ein sehr leckeres Gedicht ❤ ❤ ❤ Die Verzierungen und Blümchen sind derart hübsch geworden… Du bist wirklich eine Tortenkünstlerin und zwar eine ganz besondere. ❤
      Schön, dass ich daran teilhaben darf.
      Liebste Grüße, Jenny 🙂 🙂 🙂

      Gefällt 2 Personen

      1. Liebe Jennny,
        erstmal allergrößtes Dankeschön für Deinen großartigen Kommentar!!! 😍 Mir fehlen die Worte❣️ 😶 ❤️liches DANKE und ein DICKES 😘 ! 🤗

        Jenny, Danke für Deinen Hinweis bzgl. „Kommentar schreiben“. In meinen Einstellungen steht alles auf grün, ich konnte den Fehler leider nicht finden und habe nun selbst versucht hier ein Kommentar zu schreiben und Dein zauberhaftes Lob mal flott hier eingefügt. 😌 Wenn ich jetzt gleich auf senden drücke, hoffe ich, dass es funktioniert hat! 🤓

        Gefällt 2 Personen

  3. Halleluja 🙂

    Das sieht einfach meeega aus! Ich kann mir vorstellen wie genial das ganze dann auch noch schmeckt. Und ehrlich – mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Am liebsten jetzt sofort ein geröstetes Knoblauchbrot mit diesem „Käse“.
    Warum hab ich nur keine Cashews im Haus.. aber morgen ist Montag und ich kann loslegen..
    Ich bin gespannt.

    Achja.. und deine Einleitung ist einfach toll. Keine Ahnung warum, aber ich bin ein Schmunzeln nicht mehr los geworden.

    Liebste Grüße
    Joanna

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Joanna
      Du bist ja lieb, vielen dank. 🙂 Auch als vegan lebende Person möchte man ja nicht auf seinen Käse verzichten müssen. Es gibt so viele tolle vegane Käse- Rezepte und gerade die Nusskäse Varianten werden meist besonders lecker. Ich freue mich, wenn du das Rezept ausprobierst und bin gespannt wie es dir schmeckt. Einen tollen Blog hast du.
      Liebe Grüße und hab einen schönen Abend.
      Jenny

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s