Lazy Days… Vegane Lasagne mit Linsenbolo und glutenfreier Bechamel.

Hallo, ihr Lieben.

Ich hoffe, euch allen geht es soweit so gut? Meine Laune kommt und geht gerade irgendwie mit Wind und Wetter. Im eine Moment könnte ich überschäumen vor Energie und im nächsten Moment, will ich mir einfach nur die Decke über den Kopf ziehen und am Strand von Bali Piña Colada, aus hübsch dekorierten Kokosnüssen schlürfen, während mir James… Na, lassen wir das lieber. Ich wäre jedenfalls definitiv bereit für etwas mehr Wärme, einen kleinen Magnolien-Blütenregen, fallende pinke und weiße Blätter, die sich im Lichte der wärmenden Sonnenstrahlen brechen, während es aus dem Wald heraus nach leuchtend grünem Bärlauch duftet. Herrlich. Ja. Riechen kann ich den Frühling jetzt schon – zumindest in Gedanken. Und mit ein bisschen Abstand und Humor, schreibend, mit einer großen Tasse Kaffee vor mir, Hallo ihr… sieht die Welt auch gleich schon wieder freundlicher aus. Und dann verwöhnt man sich, zum Beispiel, mit einer leckeren Lasagne und dann kommt tatsächlich doch noch die Sonne raus schon herrscht wieder Hochsommer im Herzen und die dicken Klamotten werden einem glatt zu warm…

Die Lasagne Zubereitung war jedenfalls definitiv eine gute Laune Kochsession, auch wenn das Ergebnis eigentlich nicht ganz so geworden ist, wie ich es wollte. Die Lasagne war komplett glutenfrei. Ich hab die Lasagneplatten selber gemacht, aus gemahlenem Maisgrieß. Das Ergebnis konnte mich aber irgendwie nicht so richtig überzeugen. Es war ok aber insgesamt fand den Geschmack der Platten dann doch irgendwie Teigig… Ich hab keine Nudelmaschine.

Vielleicht hätte ich den Teig noch etwas dünner ausrollen müssen. Jedenfalls, falls jemand von euch glutenfreie Lasagne Platten schon mal selber gemacht haben sollte, ich hätte wirklich gerne das Rezept.

Bitte. :-)

Ok, also die Platten waren so lala aber der Rest ist richtig lecker geworden. Die Bolognese, na jeder hat da wohl so sein eigenes standard- Rezept. Selbst Menschen die nicht gerne kochen. Nudeln mit Tomatensauce kennen und können die spätestens seit „Kochen mit der Maus“. Oder war das nur bei meinen Brüdern und mir so?

Das hier ist jedenfalls meine Lieblings- Bolognese Variante, mit braunen Teller-Linsen und gerösteten Walnüssen. Die Linsen geben ein leicht herzhaften Geschmack an die Bolognese und durch die Walnüsse hat man dann zusätzlich noch einen schönen Biss. Bei den Tomaten verwende ich zur Zeit Bio- Dosentomaten. Der Winter ist einfach keine gute Tomatenzeit. Unsere zugekauften Tomaten schmecken zwar für die Jahreszeit erstaunlich gut aber bei 5,95 Euro das Kilo, tut es für mich im Winter auch mal die Dose. Im Sommer sieht das natürlich ganz anders aus. Da haben wir auf dem Markt eigene Tomaten. Ochsenherzen, Berner Rosen, Strauch- und Cherrytomaten. Es ist das reinste Tomaten-Wunderland und da gibt es dann auch kein halten mehr.

Bei der Bechamel Sauce hab ich mir eine glutenfreie Variante zusammen gebastelt. Das war ein kleines Experiment, weil ich keine Mehlschwitze machen wollte. Statt mit Mehl, hab ich die Sauce also einfach mit in Butter angeschwitzten Kartoffeln und Cashewnüssen abgebunden.

Und das hat nicht nur super geklappt, sondern war auch super lecker. Habt ihr schon mal Kartoffeln und Cashewnüsse in Butter angeschwitzt? Der Duft erinnert an Jahrmarkt, Zuckerwatte und gebrannte Nüsse und ich hab ja schon öfter überlegt ob sich die ganzen stark Chanel-lastigen Damen morgens im Zug nicht einfach mal mit frisch gemachtem Sahne-Karamell oder gedecktem Apfelkuchen einreiben könnten. Das wär mal ein Highlight und wirklich betörend.

Zuletzt und das ist bei einer Lasagne ja nicht ganz unwesentlich.

Der Käse!

Ich weiß, das ist jetzt ein bisschen Schleichwerbung aber ich liebe da einfach den s..V. Scheibenkäse, wenn ich keine Lust habe selber welchen zu machen. Punkt. Alle anderen Marken, die ich bisher probiert habe fand ich mittelmäßig bis sehr ekelhaft aber den mag ich, was wohl daran liegt, dass er auf Mandelbasis gemacht ist und nicht penetrant, undefinierbar und nach Kokosöl schmeckt. Aber gut Geschmäcker sind verschieden. Das geniale an der Lasagne war und ich gestehe, es war eher ein himmlischer Unfall, als Absicht. Der Käse hat im Ofen eine dünne, feste Schicht gebildet war da drunter aber noch richtig weich, cremig und …Gott es war einfach lecker.

Es wird echt Zeit für das Rezept: 


– Vegane Lasagne –

mit Linsenbolo und glutenfreier Bechamel

(Für eine große Aflaufform oder wie hier, zwei kleine)

Ein Paket fertige Lasagneplatten oder selbst gemachte.

Bolognese:

  • 2 Dosen Tomaten(Stücke) / 800g
  • 150g braune Linsen (gegarte)
  • 1 Möhre (fein gewürfelt) / 60g
  • 50-80g Walnüsse (gehackt und geröstet)
  • 1 Stück vegane Butter / ca. 40g
  • 2 mittlere rote Zwiebeln (fein gewürfelt)
  • 1-3 Knoblauchzehen (je nachdem ;-) ), fein gewürfelt
  •   1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikamark
  • 1 EL Rohrzucker oder Süße nach Wahl
  • Saft und Schale eine halben, kleinen Zitrone
  • Außerdem: Salz oder Sojasauce, Pfeffer, Basilikum, italienische Kräuter, Cayennepfeffer, Bockshornklee

Zubereitung:

  1. Butter in der Pfanne zerlassen, zuerst die Möhrchen, ca. 5 Minuten anschwitzen,
  2. dann die  Zwiebeln dazu geben, glasig anschwitzen,
  3. Knoblauch dazu, kurz mit rösten,
  4. die Walnüsse unterrühren und alles mit Zucker karamellisieren lassen.
  5. Tomaten- und Paprikamark in die Pfanne geben, wieder kurz rösten
  6. mit Sojasauce ablöschen, Linsen dazu geben und Tomaten aufgießen.
  7. Würzen, etwas einköcheln lassen
  8. Zum Schluss die Zitrone unterrühren und ggf. nochmal nachwürzen

Bechamel:

  • 2 mehlig kochende Kartoffeln, gewürfelt mit Schale / 150-200g
  • Eine gute Handvoll Cashewkerne
  • 1/2 rote Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 1 Stück vegane Butter / ca. 20g
  • 150g veganer Sauerrahm (Creme Vega / alternativ dazu Sojajoghurt und etwas mehr Cashews)
  • 350ml Pflanzenmilch Wasser-Gemisch
  • Außerdem: Salz, Pfeffer, viel Muskat, eine Prise Rohrzucker und etwas Zitronensaft

Zubereitung:

  1. In einem Topf ein Stück Butter zerlassen, Cashews und Kartoffeln bei mittlerer Hitze, solange, anschwitzen, bis beides leicht bräunt.
  2. Zwiebeln dazugeben, kurz glasig dünsten.
  3. Eine Prise Zucker dazu.
  4. 300g Pflanzenmilch Wassergemisch angießen und die Kartoffeln darin weich kochen.
  5. Kurz abkühlen lassen.
  6. Zusammen mit dem Sauerrahm in den Mixer geben
  7. Mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Muskat würzen.
  8. Mixen
  9. bei Bedarf die restliche Flüssigkeit dazu geben, die Bechamel sollte eine  fluffig, cremige Konsistenz haben.
  10. Abschmecken und gegebenenfalls nochmal nachwürzen

Finish:

Eine Auflaufform leicht Buttern, zuerst etwas Bolognese auf dem Formboden verteilen, dann abwechselnd Schichten. Zuerst die Lasagneplatten, dann die Bolognese, wieder Lasagneplatten, Bechamel und wieder von vorn… Die letzte Schicht sollte aus Bechamel bestehen und darüber verteilt ihr euren Käse nach Wahl.

Backen: Im vorgeheizten Ofen:  25 Min. bei 180°C Ober-/Unterhitze, danach nochmal 10Min. auf Oberhitze Grill, so wird die Käseschicht so lecker, wie ich euch das oben beschrieben habe.

Ansonsten macht ihr einfach: 35 – 40Min. bei 180°C


 

Habt einen schönen Abend,

JennyQ happy vegan writing

 

 

 

 

 

28 Kommentare Gib deinen ab

  1. GREENiki sagt:

    Uuuhh, das macht Appetit! Sieht super aus, LG Niki

    Gefällt 1 Person

    1. Es war echt lecker! Bis auf die blöden Platten.^^ Danke dir.
      Liebe Grüße, Jenny

      Gefällt mir

  2. Also ich finde, sie sieht perfekt aus! Bolo mit Walnüssen und Linsen wollte ich nun schon länger mal machen, dachte mir schon, dass das gut schmeckt.
    Aber die Platten, da habe ich jetzt eine Frage, Maisgrieß ist für mich Polenta, und das hast Du dann zu Maismehl gemahlen? Und dann weiter, nur Wasser dazu?
    Ja, es wird Zeit, dass der Frühling kommt, ich habe Samstag am Markt den ersten Rhabarber bekommen, zwar sündhaft teuer, aber lecker! Da gab es heute Milchreis und Rhabarber-Kompott, das ist fast sorgst wie Pina Colada!
    Dir auch noch einen schönen Abend, falls Du noch wach bist.
    Lieben Gruß Marlies

    Gefällt 2 Personen

    1. Haha, du bist eine Hellseherin, liebe Marlies. Ich stecke tatsächlich schon wieder im nächsten Backexperiment. Diesmal mit Süßkartoffeln. :-D
      Zu der Lasagne. Also die Kombination mit Linse und Walnuss ist vor einiger Zeit mal durch Zufall entstanden und ich glaube, dir würd das auch richtig gut schmecken. Der Biss und, das nussige und das leichte Röstaroma passen einfach toll zu der Bolgnese und machen die ganze Lasagne nochmal ein bisschen herzhafter.
      Genau, die Platten habe aus gemahlenem Maisgrieß und Wasser hergestellt, außerdem kam noch ein bisschen Olivenöl mit dazu, Salz und für die Bindung etwas Speisestärke, Leinsamenmehl und ein Mini-bisschen Xanthan. Vielleicht hätte ich die Platten wirklich noch ein bisschen dünner ausrollen sollen? Ich hab echt keine Ahnung… Ich kann nicht glauben, dass es bei euch schon Rhabarber gibt. Kommt der aus Spanien oder so? Gott, ich wünsche mir den Frühling so sehr, das ich da wahrscheinlich auch zugegriffen hätte. Der Milchreis klingt lecker aber ich hätte wahrscheinlich Kuchen gebacken. ;-) Schön, dass die Investition sich gelohnt hat.
      Liebste Grüße zurück, Jenny

      Gefällt 1 Person

      1. Der kam aus Holland, erst gab es Kaiserschmarren mit Rhabarberkompott, ich wollte auch Kuchen backen, aber mein Mann wollte Kaiserschmarren und der Rest war für den Milchreis.
        Schwierig mit den Lasagneplatten, ich hatte mal mit Kichererbsenmehl was ausprobiert, aber nicht mein Geschmack. Bei Pasta werde ich wohl bei den normalen bleiben, wobei die Spaghetti von Barilla schmecken frisch recht gut, wenn man viel Sauce hat, aber beim Aufwärmen zerfallen sie leicht. Ich esse dann lieber einmal weniger Nudeln, d.h. 1 x im Monat, aber dann die, die ich mag!
        Dann bin ich schon gespannt, auf Dein nächstes Experiment,
        Lieben Gruß Marlies

        Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen liebe Rohnifer, nur aus Versuchen wird man ja bekanntlich klug, also wird der nächste Teig sicher eine Wucht :-) Wieder hast du schwer an deinem Blog gebastelt, wobei mir dein „Lachefoto“ wirklich fehlt, weil es so schön deine „100% mit <3 geschrieben" zeigt. Lasagneplatten habe ich noch nie versucht, aber das kann ja noch kommen :D Diese Woche wird das noch nix mit der Wärme, außer im zwischenmenschlichen Bereich, aber Sonne soll es geben und zumindest trocken bleiben! Herzlich liebe Grüße zu dir :-)

    Gefällt 3 Personen

    1. Oh, die Zwischenmenschliche Wärme nehm ich auch gern! :-D Da musste ich jetzt wirklich mal herzhaft lachen. Du bist mir schon einer… Schön.^^ Vielen Dank dafür.
      Ja, das mit der Blog Bastelei ist wirklich chronisch, genau wie das regelmäßige Möbelrücken. Ich fürchte das liegt in den Genen. Mein Onkel (der Elvis Imitator) hat dieselbe Neurose. ;-)
      Tut mir leid wegen des Lachfotos. Ich liebe das Foto sehr aber irgendwie hab ich mich nicht so wohl damit gefühlt, wie das da so direkt auf der Startseite prangt und mich und alle anderen so anstarrt. ;-)
      Aber schön, dass dir die Designänderungen überhaupt aufgefallen sind. <3
      Mit viel Herzenswäme, Liebste Grüße zurück.
      Rohnifer :-)

      Gefällt 3 Personen

  4. Ruhrköpfe sagt:

    ohhhhhh, super, ich liebe Lasagne und bin da ein bisschen wie Garfield ;-) Liebe Grüße, Annette

    Gefällt 2 Personen

    1. Haha, willkommen im Club!^^ Ich bin absolut für Lasagne und für dicke, faule Kater, die einem schnurrend das über-satte Bäuchlein wärmen. ;-)
      Liebe Grüße zurück, Jenny

      Gefällt 1 Person

  5. Oh das hört sich lecker an! Mach ich definitiv nach 😁

    Gefällt 1 Person

    1. Da würd ich mich freuen! ✌️😀 Vielen Dank. Die Kombi war aber auch echt richtig gut. 😌
      Liebe Grüße…

      Gefällt 1 Person

  6. bineunger sagt:

    Liebste Jenny, hat das einen besonderen Grund, dass Du die Rezepte Gluten frei machst? Weizenfrei ja, aber bevor ich Maisplatten nehme, gibt es Zucchiniplatten. Die Bolognese ist sicher der Hammer und dann noch mit viel Liebe, da muesste es Dir doch gleich warm ums Herz sein <3 Bei Kaese muss ich passen, da gibt's nur den richtigen "shit" (wie mein liebster Hurone sagen wuerde) oder keinen. Bei uns ist immer noch Winter und zur Feier des Tages (Geburtstag) gehen wir morgen Rodeln in Charlevoix, le Massif. 7.5 km lang und mit unglaublich fantastischer Aussicht auf den St. Lawrence River. Da wird uns dann sicher auch warm. Mit sonnigen Gruessen aus dem Winter, Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Jaa, ich Nuss hab jetzt auch kapiert, dass dein genialer carrot cake ein Geburtstags Kuchen ist/war. 😁 Ich hoffe, die Knochen sind noch heil, nach der romantischen Rodelei.
      Klingt echt schön!
      Ich mag Maisnudeln total gern, deshalb hab ich versucht die Platten mit Maisgrieß zu machen… Vielleicht brauche ich aber auch einfach nur das Gefühl zu scheitern. Daran soll man doch wachsen. 🙄😉 Die Süßkartoffel Brötchen hab ich mit Dinkelmehl gemacht. Die sind echt super geworden!
      Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Geburtstags- Tag und Happy Birthday… An deinen Mann?

      Sonnige Grüße zurück, Jenny

      Gefällt 1 Person

      1. bineunger sagt:

        Danke liebste Jenny :) Mr Luc’s Jahres-Geburtstag (den 21 und 27 feiern wir jeden Monat) und Hochzeitstag. 7.5 km Rodeln war der hit. So schnell bin ich noch nie den Berg runtergekommen. Obwohl wir eine Pause gemacht haben. Es war super schnell, weil es vorher geregnet hatte. Leider passiert das bei uns ab und zu im Winter. Von minus 15 auf plus 7, dann wieder auf minus 15…..nervig. Egal wir hatten mega Spass und sind gerade wieder zurueck in Wendake. Allerliebsten Gruss und ich warte ganz gespannt auf Dein Rezept. Suesskartoffeln haben wir immer da…. Die Dinkelbaquettes waren der Knaller! Danke nochmal ! Sabine

        Gefällt 1 Person

  7. Also, ich find‘s auch lecker!!! 💕 und mit viel ❤️ geschrieben!!! Ich habe ein glutenfreies Nudelteigrezept, das ich Dir mal raussuchen muss… aber ehrlich gesagt, bei Lasagne-Platten kaufe ich gern die von Dr. Schär zum Beispiel…😉
    Linsen liegen bei mir gerade auch voll im Trend, habe eine Gemüse-Wirsing-Linsen-Auflauf Geschichte gemacht. 😋 lecker!!!
    Mach‘s Dir kuschelig und guten Durst bei Deinem Cocktail 🍹

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, manchmal denke ich auch, dass man nicht immer alles selber machen muss. Gerade bei so zarten Nudeln oder eben Lasagne Platten kriegen die, das, mit ihren Industriemaschinen, glaube ich, einfach besser hin… Hm, Wirsingauflauf klingt ebenfalls lecker und irgendwie cremig. 😉😁 Wir sollten unbedingt bald wieder was zusammen kochen/backen. Wobei ich diesmal was herzhaftes vorschlagen würde. Wie wäre es mit einer Kartoffel Party??? 😁😁😁
      Hab einen schönen Abend, du Liebe. 🍹🏖️☀️

      💖

      Gefällt 1 Person

      1. Du meinst von Couch-Potatoes für Couch Potatoes?! 😆😉 sehr gerne!!! Herzhaft 👍 lasset die Spiele beginnen! 🥔

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, genau!^^ Das hast du sehr schön auf den Punkt gebracht. ;-) Ich hab da gestern versuchsweise schon was ausprobiert. Allerdings doch wieder was „gebackenes“. Aber was herzhaftes! ;-)
        Gott, zieh dich warm an! Es ist soo sch*** kalt.
        :-* :-* :-*

        Gefällt 1 Person

  8. Sue sagt:

    Woah, wenn ich das so lese fällt mir ein, dass ich schon eeewig keine Lasagne mehr hatte. Warum eigentlich nicht?! Stefan!!!! Ab in die Küche! :D

    Dein Rezept ist ja mal wieder der Hammer, ich liebe es, dass du so eigentlich simple Dinge immer so außergewöhnlich machst, mit kleinen Änderungen die einfach total verlockend klingen!

    Meine Stimmung schwankt übrigens ähnlich wie bei dir. Grade scheint die Sonne wie blöd und der Himmel ist wunderbar blau – ein Hochgefühl! Allerdings ist es gleichzeitig so arsch-kalt da draußen, dass ich mich gerne auch einfach eine Runde einigeln würde bis dieser elendige Winter endlich vorbei ist. Hmpf.

    Gefällt 1 Person

    1. Haha, ja ich bin super fleißig aber dafür laufe ich momentan auf der Arbeit auch manchmal rum wie ein Zombie. °-° Viel zuviel Kaffee bei zu wenig schlaf, letztens hab ich erst um zehn Uhr abends überhaupt mal meine Schuhe ausgezogen, weil ich so lange geschrieben hatte. Du hast es ja selber gesagt, es macht Spaß aber es ist halt auch ziemlich viel Arbeit.
      Aber andererseits denke ich mir, dass man so produktive Phase auch einfach ausnutzen muss. Das nächste Tief kommt bestimmt und da zieht man sich dann halt wieder ein wenig zurück. Ist wohl einfach so. Und JA, es ist einfach viel zu arsch-kalt da draußen aber die Sonne entschädigt einen ja dann doch irgendwie. Allein wegen der Fotos.^^ Vielen Dank jedenfalls für die ganzen lieben Komplimenten. Ich hoffe dein Stefan, ist deinem Befehl gefolgt. Ansonsten kann er ja jetzt bei den Brötchen ran. ;-)
      Ich hab im Netz übrigens ne interessante Seite gefunden. Pinkmilk. Vielleicht kennst du die schon? Da gibt es Geschirr und Dekokram.
      Ich fürchte, ich hab gestern ein paar Arbeitstage dagelassen. °-°
      ;-) Vielleicht ist das ja auch was für dich.
      Hab einen schönen Tag. Liebe und Wärme und so.
      Jenny ;-*

      Gefällt 1 Person

      1. Sue sagt:

        Ja, sagt mir sogar was! Ich glaube ich folge denen mit unserem Firmen-Instagram Account XD Muss ich mir mal so angucken, scheint sich ja zu lohnen :D

        Gefällt 1 Person

      2. Wie heißt denn euer Account? …

        Gefällt mir

      3. Sue sagt:

        Hab dir eine FB-Mail geschickt :)

        Gefällt 1 Person

  9. Iris sagt:

    Witzig, Lasagne hab ich auch grade gemacht! :-D
    Deine Füllung werde ich ganz sicher mal ausprobieren!
    Veganer Käse in Bio-Qualität ist hier in Südfrankreich gaaanz schlecht zu kriegen. Neulich haben wir mal einen ausprobiert: Sah aus wie Käse, schmolz wie Käse, schmeckte aber nach gar nix …
    Deswegen experimentiere ich noch mit selbstgemachtem – Rezept geht demnächst online. ;-)
    Bei „glutenfrei“ muss ich leider passen.
    Gutes Gelingen weiterhin!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Iris :-)
      Lasagne wollte ich schon so lange mal machen. Die Linsen-Walnuss Kombination ist echt ein Traum und die Bechamel war so richtig schön cremig. Ja, das Käseproblem kenne ich nur allzu gut. Die Qualität ist hier auch stark schwankend aber den hier finde ich echt ganz lecker. Ich bin gespannt auf dein Rezept. Normalerweise mache ich Hefeschmelz oder nehm Marlies‘ vegane Mc cheese Sauce zum überbacken aber ich freue mich immer wieder über neue Käseinspirationen. (Manchmal esse ich auch einfach richtigen Käse. ) – Und zu deiner Buntglas Frage. Ich hab den Text in der Seitenleiste umgeschrieben, weil ich jetzt nicht mehr die V14 (Das war meine Verkaufsnummer bisher) bin. Wir haben neue Waagen und nun bin ich die V5 (Und es ist ja vielleicht ein bisschen lächerlich und kitschig aber mich hat diese Nummer- Umstellung echt getroffen. Ich hab es irgendwie mit Zahlen und ich war halt Jahrelang…)
      Aber du hast recht. Der Ausdruck ist/war ja eigentlich total schön und zutreffend. Ich schreib’s mal wieder hin.
      Hab einen schönen Tag und lass es dir gut gehen.
      Liebe Grüße, Jenny

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.