Wärmende Buchweizen-Dattelmilch… Und mein peinlicher Mini-TV Auftritt.

Frühstücksköstlichkeiten.

Eine warme und wärmende Buchweizen-Milch, mit Datteln und Ahornsirup gesüßt. – Für etwas mehr Wärme an einem kühlen Frühlings-Morgen –

Denn ich weiß nicht wie es euch geht, doch eigentlich denke ich, dass es vielen wohl genau so geht: Normalerweise trinke ich morgens einen Smoothie, den ich am Abend zuvor zubereitet habe aber bei den winzigen Temperaturen die zur Zeit herrschen, kann ich das einfach nicht. Viel zu kalt. Viele Obstsorten wirken zusätzlich kühlend auf den Körper und wer kann das im Moment schon gebrauchen? Ich jedenfalls brauche da eher etwas warmes, trotzdem Nahrhaftes, eine Alternative zum Müsli oder Brötchen – denn ich fang ja sicherlich nicht an mir morgens um vier, zwischen Wecker klingeln, Zähneputzen und ab zur Bahn, noch schnell ein Brot rein zu zwängen.

Essen ist ja schließlich nicht nur ein Muss sondern auch ein Genuss und der erfordert Zeit und Ruhe und Wärme.

Mit Datteln und Ahornsirup gesüßt. Unglaublich lecker.

Das Problem mit den kühlen Smoothies hat jedenfalls dazu geführt, dass ich vor ein paar Jahren damit angefangen habe, mit warmen Smoothies herum zu experimentieren und das war/ist ein wirklich super spannender Prozess. Die Möglichkeiten sind riesig und lecker und genau so unbegrenzt, wie bei den kalten Sommerschwestern.

Pastinaken, Bananen, Süßkartoffeln,  Datteln, Zimt, Ingwer, Kurkuma, Buchweizen, Sesam, Nussmus, Erdmandeln, Kakao, Orange…

All diese diese Zutaten – Plus, lassen sich wunderbar in absolut leckere, wärmende Smoothies verwandeln. Man mixt die Zutaten zusammen – Früher, als ich noch keinen Hochleistungsmixer hatte, hab ich den Smoothie anschließend auf dem Herd noch einmal kurz erwärmt. Heute lasse ich den Mixer einfach etwas länger laufen und dann fülle ich das Ganze in meine Thermoskanne oder in eine leere Pflanzenmilchpackung. Zu hause hab ich’s natürlich ein bisschen netter hergerichtet.

Auf der Arbeit haben wir einen kleinen Heizpilz mit Abdeckung. Kollegen grillen da angeblich gerne mal den ein oder anderen … Na, das wäre ja jetzt reines hören-sagen. Ich stelle da jedenfalls gerne meinen Smoothie drauf und nach ein paar Minuten ist der dann wieder wunderbar warm und dampft verträumt vor sich hin – Ach ne, das war ja ich… Ganz Smoothie-verträumt.

Jedenfalls, das Rezept, das ich euch heute zeige, ist eher ein Milch als ein Smoothie geworden – besteht aus geröstetem Sesam, Buchweizen, Datteln, Gewürzen und Ahornsirup. Man kann noch eins, zwei Bananen mit mixen, hab ich auch schon gemacht aber Gott, die süße Milch war, so wie sie ist, einfach der Gipfel aller Wintermilch Experimente. Peinlich aber wahr – Ich musste beim trinken die ganze Zeit dümmlich vor mich hin grinsen. Wenn das mal jede Mahlzeit schaffen würde. Peinlich ist ein gutes Stichwort: Mein peinlicher, ca. 5 sekunden anhaltender Mini- TV Auftritt.

Gut, so peinlich war es eigentlich gar nicht aber komisch. Komisch war es auf jeden Fall. Sich selbst, so ungeschminkt – denn ich hatte an diesem Tag verschlafen, im Fernsehen zu sehen und vor allem zu hören ist sehr gewöhnungsbedürftig und irgendwie seltsam. Peinlich wird es dann, wenn man direkt am Anfang des Beitrages im Hintergrund eingeblendet wird, wie man sich gerade vor lachen kringelt, mitten, während der Arbeitszeit. Großartig. Ja, ich bin eine wirklich fröhliche Marktfrau. Ab sofort auch wiederholbar, auf Knopfdruck.

Aber was war passiert? Der WDR war angerückt. Vor knapp einem Monat, bei uns, auf dem Bio-Markt in Refrath. Gedreht wurde für die Sendung Hier und Heute, für das neue Format Ullas Marktküche. Die liebe, wirklich super liebe Ulla ist Profi- Köchin und eine Kundin von uns. Sie kocht schon seit Jahren regelmäßig für den WDR bzw. den WDR Hörfunk. Für die Sendung hat sie, zunächst bei uns Händlern auf dem Markt eingekauft, ich wurde zum erstem Mal in meinem Leben professionell ausgeleuchtet, man hat ihr eine kleine Küche mitten auf dem Marktplatz aufgebaut und anschließend wurde dann live gekocht und natürlich auch verkostet. Die Kunden fanden’s klasse und wir Händler hatten ebenfalls unseren Spaß. – Offensichtlich. hm, hm.

6 Stunden Drehzeit, für einen letztendlich 6 minütigen Beitrag. Donnerwetter! Es war ein spannender Tag – spannend so einen Dreh mal live und in Farbe mitverfolgen zu können, spannend zu sehen, dass im Fernsehen hinterher alles irgendwie so ganz anders wirkt, als im Live Moment.

Die meisten Einstellungen wurden so oft mehrfach gedreht. Allein schon wie sie zu uns an den Stand tritt… Ulla und ihre innere Ruhe hatte da echt meine absolute Bewunderung. Normalerweise braucht man beim kochen doch auch eigentlich diese spezielle Art von Flow Zustand oder? Ich stelle mir das jedenfalls echt schwierig vor, wenn man zwischendurch immer wieder abbrechen muss und aus dem Rhythmus gerissen wird. Aber Ulla hat das absolut souverän und entspannt gemeistert und am Ende standen zwei leckere Varianten eines Kartoffel-Lauch Stampfs‘ auf dem Tisch. Aber ganz ehrlich: Mit den Zutaten konnte es ja auch nur lecker werden.

Den Buchweizen-Smoothie hatte ich übrigens auch an dem Tag mit dabei („Hallo – könnten sie bitte diese Verpackung da aus dem Hintergrund entfernen? …Danke.“)

Hm.

Die Sendung samt Rezept könnt ihr euch hier, in der Mediathek angucken ⇒ Ullas Marktküche.

 

Und hier kommt jetzt das Rezept für die leckerste vegane Buchweizenmilch aller Zeiten.


Buchweizen Dattelmilch.

– Geröstet, süß & wärmend.  –

ergibt 1 Liter

Zutaten:

  • 100g Buchweizen
  • 30g Sesam
  • 1 Liter Wasser
  • 6 Datteln (am besten die cremigen Medjools)
  • 1 Espresso Löffel Vanillepaste
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 TL Ingwer Pulver
  • etwas Zitronenabrieb

  • 2 TL Ahornsirup oder mehr oder weniger

Zubereitung:

Zuerst den Buchweizen in einer beschichteten Pfanne gut anrösten, den Sesam erst zum Schluss mit dazu geben und leicht mit rösten – Sesam wird sehr, sehr intensiv, wenn man ihn zu kräftig röstet.

Eine Prise Salz, Buchweizen und Sesam zusammen mit 1 Litern Wasser in den Mixer geben, 30 Min. quellen lassen, 90 Sek. auf höchster Stufe fein mixen.

Milch durch einen Nussmilchbeutel oder ein feines Sieb filtern. Den Trester kann man zu Keksen, Kuchen oder Waffeln ;-) weiterverarbeiten.

Milch zurück in den gesäuberten Mixer geben, nochmal 60-90 Sek. auf höchster Stufe mit den übrigen Zutaten mixen.

Probieren und gegebenenfalls mit Ahornsirup nochmal nach-süßen.

 

Liebe Grüße, Jenny

40 Kommentare Gib deinen ab

  1. Bevor ich jetzt dein Rezept aus dem Blick verliere sage ich gleich mal, dass mir warme Getränke in dieser Form besser gefallen. Ich würde mir zwar eher Milch als Wasser hinein tun und wohl noch ein paar Espressi, aber sonst klingt das superlecker, vor allem für einen langen Tag/ Ausflug! Ich finde du hast deine Sache prima gemacht und dein Lachen ist ansteckend. Für das Storyboard wäre es sicher logischer gewesen, dich erst nach dem Lauch zu fragen und dann das Schild mit dem Gericht des Tages einzublenden (vielleicht, wie es dann gerade geschrieben wird), aber irgendwas ist ja immer und Zeitdruck ist ja nie gut beim Schneiden eines Films ;-) So, jetzt hast du Anschauungsmaterial und sendest den Clip zu Produktionsfirmen die telegene Gesichter fröhlcher Menschen suchen und dann hole ich mir irgendwann ein Autogramm von der bekannten veganen TV Köchin Rohnifer <3 ;-)

    Gefällt 5 Personen

    1. Arnoo – jetzt werd ich wieder ganz rot.
      Der Dreh war wirklich ein schönes, wenngleich wohl eher einmaliges Erlebnis. Kennst du dich mit so etwas aus, mit der ganzen Schneiderei und so. Es klingt, als hättest du so etwas schon häufiger gemacht?
      Die Milch ist wirklich so! gut. Ich hatte sie heute auch wieder mit, gut platziert auf dem Heizpilz.^^ Deine Idee mit dem Espresso klingt für mich nach einer viel zu verboten- guten Verbindung. Wird ausprobiert! Und du hast recht, die Dattelmilch gibt Energie ohne Ende. Fpr eine Wanderung wär die auf jeden Fall super geeignet. Wobei so ein eiskalter Smoothie im Sommer auch schon was feines ist…
      Heute gab es bei uns den ersten Bärlauch lieber Arno. Es ist Frühling! … Ich fühl mich auch schon ganz beschwingt aber das könnte auch an dir liegen. ;-)
      Hab noch eine schöne Woche.
      Strahlend sonnige Grüße,
      Rohnifer <3

      Gefällt mir

  2. cd:) sagt:

    wo, wo, wo? war der peinliche auftritt? habe das video 2x angesehen und konnte keinen peinlichen aufritt finden. schade. mit dattelmilch locken und keinen peinlichen auftritt liefern. ; )

    Gefällt 3 Personen

    1. Er war höchstens peinlich kurz, aber sonst … :D

      Gefällt 3 Personen

    2. Das ist echt lieb. Dankeschön. :-)
      Gut, dann werde ich mir das nächste wohl noch mehr Mühe geben und noch tiefer in die Peinlichkeitskiste greifen müssen. Vielleicht singe ich dann was. Einen schnulzigen Schlager zum Beispiel – Die träller ich auf der Arbeit andauernd. Ich will das gar nicht aber es passiert einfach. Das könnte man doch gut auf Film einfangen.
      Aber, wenn ich das dann hier auch noch veröffentlichen sollte, brauch ich vorher ein stärkeres Lockmittel als Dattelmilch!
      Wir werden sehen.
      Liebste Grüße,
      Jenny ;-)

      Gefällt 2 Personen

      1. 😂😂 „Ich sag nur ‚ti amo‘, immer nur ‚ti amo‘!“

        „Barfuß im Regen, nass bis auf die Haut und wir tanzen und tanzen und tanzen!“

        Da könnte ich glatt mitsingen! 😂😂

        Gefällt 1 Person

      2. 😂😂😂 Ich wusste es!
        Das ist so gut! Genau, immer das passende Lied, zu jeder Stimmungs- und Wetterlage. Es passiert einfach und man kann nichts dagegen tun. 💃🙃
        Ti amo musst du mir mal leihen. Das erinnert mich an meine Oma und daran wie wir gemeinsam im Wohnzimmer geschunkelt haben. 😂

        Gefällt 1 Person

      3. Selbstverständlich leihe ich Dir ‚Ti amo‘ sehr gerne 😂😂 und ich sehe Dich vor meinem inneren Auge mit Deiner Oma durchs Wohnzimmer schunkeln. 😂😂

        Gefällt 1 Person

  3. Booooaaaah! Gar nicht peinlich, gar NICHT PEINLICH, GAR NICHT PEINLICH!!! Jenny!!! Ich habe das erste Mal Deine Stimme gehört und mich schon im Vorfeld oft gefragt, wie Du so klingst ;-) *lach*
    Auch wenn nun Deine überaus köstlich aussehende Buchweizenmilch, dieser kleine vegane Traum, nun etwas in den Hintergrund gerät, im TV warst Du für mich absolut positiv im Vordergrund. Ich fand’s so unglaublich sympathisch (und musste hier gerade einfach mal kurz meine Arbeit unterbrechen: „Leute, ich kann gerade nicht. Ich recherchiere, meld mich gleich!“ Um Dir dann anschließend diese Zeilen zu hinterlassen. Und Arno und ich – ich entscheide jetzt einfach mal für Arno mit – werden dann als Jenny-Groupies vor Deinem TV-Show-Studio stehen. *brüll* Du bist echt klasse! <3

    Gefällt 4 Personen

    1. Ihr seid echt der Knaller! Versteh mich jetzt nicht falsch aber ich liebe euch wirklich sehr – weil ihr so seid, wie seid und weil du so soo bist. Und weil ihr eure Zeit mit mir verbringt. Das ist wirklich ein Geschenk, das ich sehr zu schätzen weiß und bei dem ich mir oft wünsche, es irgendwie mehr zum Ausdruck bringen zu können.
      Und: Ich will dich nicht als Groupie sondern Kompagnon-in. Mit dir zusammen zu kochen ist sicherlich viel, viel schöner, als dir einfach meinen Namen irgendwo, möglichst künstlerisch unleserlich hinzukritzeln. Dazu ein gutes Glas Wein. Wahrscheinlich würden wir sogar singen. ;-)
      Ja ich glaube, das könnte spaßig werden. Eine eigene Kochsendung fänd ich auch tatsächlich super. Ich würds machen. Allein schon, weil ich andauernd denke, dass eine vegane Kochsendung im Fernsehen noch fehlt… Und einfach man/Frau selbst zu sein und Spaß zu haben, ist ja irgendwie die beste Rolle, die man ergattern kann…
      Ich hab dich echt lieb, du Süße…Oh! UND, der Bärlauch ist da!! Seit heute. Es ist Frühling!
      Und du bist mein glutenfreier Frühlings- Cupcake mit Creme-Häubchen Zuckerguss. <3
      ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ohhhh…Du bist so ein Schatz 💕 ich musste gerade so herzhaft lachen und war gleichzeitig so gerührt. Ich versteh Dich schon nicht falsch. Ich hab Dich nämlich auch sehr lieb und freu mich einfach so sehr, dass Du da bist und Teil meines Lebens. und was heißt hier mehr zum Ausdruck bringen?! Das tust Du doch! Du Nase! 😘
        Also gut, kein Groupie! Aber sehr gern Kompagnonin (klingt irgendwie wie Champignon). Sehr gerne, vegan und glutenfrei. Ja! Ich würds auch machen. Ich könnte mir aber auch vorstellen, mit einem Bully durch Europa zu touren á la Sarah Wiener und an schönen Stellen zu kochen. Und singen – klar! Und lachen – noch klarer!
        Und wie?! Bärlauch?! Hö?! Bei uns noch nicht…aber dafür Radiiiiiieschen!
        So meine vegane Zuckerschnecke, Dein glutenfreier Frühlings-Cupvake mit Creme-Häubchen Zuckerguss muss aufs Sofa. Haben gerade Flohmarkt-Sachen sortiert, denn nach Ostern geht’s wieder los. Ich freu mich sooooo! Ich herze Dich 💛🧡

        Gefällt 1 Person

  4. Nix peinliches, da schließe ich mich ganz eindeutig an!! Bald komm ich mal vorbei, dann können wir (hoffentlich) gemeinsam lachen.
    Und das Getränk wärmt ja schon beim Lesen. Mensch, sieht das gut aus! Weiter so, also mit Lachen und mit Kochen… :D :D :D

    Gefällt 3 Personen

    1. Ja, bitte mach das mal und komm vorbei! Gerade jetzt, wo es doch bald Spargel, Erdbeeren und die ganzen anderen tollen Frühlings-waren gibt. Da bringt einen allein schon die Ware zum lachen. ;-)
      Mir ist jetzt ganz warm von der einfach-verboten-leckeren Dattelmilch und vom lesen. Ein großes lachendes – Dankeschön Stephanny. <3

      Gefällt 1 Person

      1. Yep, gebongt. Jetzt sind ja bald Schulferien, da lässt sich doch was machen. Freu mich! Samstags treff ich dich da immer?

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, genau. Donnerstags und Samstags, von acht bis dreizehn Uhr. :-)

        Gefällt mir

  5. bineunger sagt:

    Yeah, liebste Jenny ich hab‘ Dich im Fernsehn gesehen! Ha, toll! Du haettest mal was praesentieren sollen. Bei Dir fuehlt sich doch jeder Kunde welcome. Dieses Laecheln ist wunderbar!
    Ich muss gestehen, dass diese Kartoffelstampf Geschichte klasse ist und mich an OMA erinnert. Bei uns gab’s das mit rohem Sauerkraut. Einfach untergeruehrt und fertig iss.
    Oh, da ist ja auch noch Dein Drink. Ich bin da ganz auf Deiner Seite, wenn es kalt ist, geht Smoothie gar nicht. Ich esse dann allerdings Apfel und Banane und bin zufrieden. Roh vegane Suppen dagegen sind ja auch eigentlich Smoothies mit Gemuese. Karotte, Suesskartoffel, Wasser, Salz Curry, bisschen Kuerbismus mixen und auf 40 Grad erwaermen. Nennt sich dann allerdings Rohkost Suppe.
    Allerliebste Gruesse aus dem Norden Deutschlands. Bin total eingespannt mit meinen Kindern. Meine Tochter macht eine 20th mega Party. Natuerlich helfe ich ihr beim Vorbereiten und Saubermachen!

    Gefällt 2 Personen

    1. Oh, ho. Eine Party! Ich hoffe da wird es auch eine kleine Foto-Dokumentation geben!? Es gibt doch so tolle Einweg Kameras, die man überall in der Wohnung verteilen kann. ;-)
      Wenn ich das so lese, hätte ich auch mal wieder Lust mich in so richtig schicke und ausnahmsweise ganz und gar nicht funktionale Kleidung zu werfen, so richtig mit Haare kämen und Wimpern tuschen. Ich wünsche euch jedenfalls ganz viel Spaß. Kommen denn viele Leute? Da gibt ja bestimmt ne Menge zu tun… Mamas sind halt echt die Besten. <3 Meine Eltern haben mir früher auch immer beim aufräumen geholfen. Das vergisst man nicht.
      Und danke für das liebe Kompliment – Ja, jeder Kunde ist erst mal very welcome und meist bleibt das dann sogar so. ;-) Mit Menschen und mit so tollen Lebensmitteln zu arbeiten macht halt einfach glücklich. Das kennst du ja selbst, Ullas Stampf kam auf dem Markt echt super gut an. Unser "Käsemann" war derart begeistert, ich hab gedacht, der fällt ihr jeden Moment um den Hals. Total süß.
      Deine Rohkost-Suppe probier ich direkt mal aus. Meinst du Kürbiskernmus oder wirklich Kürbismus?
      Na, dann, viel Spaß beim feiern. Ich bin gespannt…
      You are always very very welcome,
      Jenny

      Gefällt mir

      1. bineunger sagt:

        You are totally right liebste Jenny, es ist Kuerbiskernmus. Macht mehr Sinn oder? Ja und ich liebe es meinen Kindern zu helfen. Meine Tochter hat so einen Spass am Organisieren und Vorbereiten, dass ich es einfach nur toll finde, daran beteiligt zu sein. Nicht dabei zu sein, aber Vorbereiten und alles wieder in Ordnung zu bringen macht mir Spass. Ich hatte das alles, als ich noch jung war und habe es in vollen Zuegen genossen, jetzt ist diese Generation dran und das ist super!!
        Meine Tochter liebt Deine Sueskartoffel buns…….!! Toll oder? Du bist so weit weg und doch present:)
        Nochmal allerliebsten Gruss und ich bin mir sicher wir treffen uns mal. Ist zwar immer viel hier in Deutschland, aber das schaffen wir schon noch :) Sonniges Wochenende und liebe Gruesse
        Sabine

        Gefällt 1 Person

  6. Flowermaid sagt:

    … was ist peinlicher für eine Köchin, als rohe Kartoffeln in heisses Wasser zu geben… deine Präsentationen werden immer wärmer Jenny… *lächel*

    Gefällt 2 Personen

    1. Huch, so langsam wird mir hier aber wirklich warm… <3
      Ach, tatsächlich? Das mit den Kartoffeln ist mir entgangen… Da muss ich nochmal reinschauen.
      Herzens-temperierte Grüße, Jenny

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        (づ ̄ ³ ̄)づ

        Gefällt 1 Person

      2. ^^ Ok, ich hab einen Moment gebraucht – aber das ist ja wirklich ein !Nudelholz!
        … Das ist jetzt aber keine Drohung oder? ;-)

        Gefällt 1 Person

      3. Flowermaid sagt:

        hm, ich meinte die Praesentation der TV Köchin… *seufz*

        Gefällt 1 Person

  7. Juhu liebe Jenny, 💞
    ein sympathisches Lachen kann gar nicht peinlich sein! 👍😀
    Du hast so recht, es ist zu kalt, ich bin wirklich eine „direkt aus dem Kühlschrank-Trinkerin“, aber auch mir ist das inzwischen zu brrrrrrr ☃️…. Dein wärmendes Getränk wärmt sicher ganz prima von Innen. Ich würde mich hier Arno anschließen wollen und das Wasser vielleicht austauschen, gegen Hafermilch? 🙈 Was meinst Du, wäre das dann noch schmackhaft? Oder gibt es eine andere Alternative zu Wasser? 🤗
    Liebe Jenny, ich wünsche Dir einen wundervollen Markttag ☀️🍎🥕🥔🥒
    Liebe Grüße, Gaby 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. ….ach, was ich noch sagen wollte, Deine Bilder sind klasse! 👌❤️

      Gefällt 2 Personen

    2. Haha, also mir war dieses doch sehr körperlich untermalte Lachen wirklich ein bisschen peinlich – aber mittlerweile bin ich nun doch überzeugt. dass es das gar nicht wahr. Dankeschön <3 <3 <3 Auch für das liebe Kompliment bezüglich der Fotos. Deine Fotos sehen immer so so wunderschön aus – da wiegt das Kompliment gleich doppelt so viel. :-) Ich hantier hier immer so halb hilflos mit meiner Handykamera um aber ich übe, übe, übe…
      Das mit der Hafermilch geht bestimmt. Erlaubt ist ja erst mal alles was schmeckt. Ich hatte sogar selber überlegt noch ein paar Haferflocken mit rein zu geben. Durch den Buchweizen und die Datteln ist das Getränk aber auch unter Verwendung von Wasser recht cremig und sehr nussig. Wenn du Hafermilch nimmst wird der Geschmack wahrscheinlich noch intensiver. Also, ich stell mir eine Hafervariante jedenfalls sehr lecker vor…
      Hab einen schönen Abend.
      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Gefällt 1 Person

      1. Guten Abend liebe Jenny,
        endlich hab ich Zeit zu Antworten! 🤗 Vielen lieben Dank für Deine „Hafermilchgedanken“ und vor allem für den Hinweis, dass das Getränk auch so schon schön cremig ist, denn darauf kam es mir an und „nussig“ finde ich besonders lecker. 😋
        Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend und morgen einen sonnigen Wochenstart….☀️🌷
        Liebe Grüße, Gaby 🤓

        Gefällt 1 Person

  8. wordBUZZz sagt:

    Das klingt nach einem hervorragenden Frühstück… Vor allem weil wir hier mal wieder 2.1° haben und ich denke es wird nicht nächster Zeit auch nicht sehr viel wärmer. Wie gut, dass ich heute in der Nähe des polnischen Supermarktes bin :D

    Gefällt 2 Personen

    1. Hey, das ist so gut!^^ Tatsächlich ist die Milch, die du auf den Fotos siehst aus original polnischem Buchweizen hergestellt – weil damals nur den im Laden da hatten. War so ein Kilo Pack. Du wirst diese Milch also originalgetreu nachmixen können. ;-) Wenn du es gerne süß und nussig magst, ist die Milch jedenfalls absolut dein Ding. –
      Tröste dich, hier herrscht gerade auch alles andere als Frühlingsanfang. hm. Aber die Milch entschädigt wenigstens ein bisschen.
      Wie gefällt es dir eigentlich in deiner neuen Heimat? Liebe Grüße…

      Gefällt mir

  9. Sue sagt:

    Das klingt sooo verdammt lecker… und lustigerweise lese ich das, während ich meinen EISKALTEN Smoothie frühstücke, den ich mir heute morgen komplett aus gefrorenen Zutaten zusammen gemixt habe *gg* Dein Warm-Getränk klingt da grade viel verlockender <3

    Und jetzt muss ich mal schauen ob ich irgendwo stalker-mäßig diesen Beitrag im Netz finde, ich möchte auch gerne Marktfrau-Jenny angucken :D

    Gefällt 2 Personen

    1. Du Tier! Da wird mir ja nur vom lesen schon kalt. °-° … Aber gut, du hast ja auch ne Menge Kerzen an denen du dich wärmen kannst. –
      …Ich bin das übrigens gar nicht. ;-)

      Gefällt mir

  10. elamahler sagt:

    Welch geniale Idee – warme Smooties – das muss ich unbedingt ausprobieren! Was deinen Fernsehauftritt angeht, dann warst du wohl diejenige, die den Lauch an die Frau gebracht hat, was?

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja, genau – ich bin die Frau mit dem Lauch. ^^
      Danke für das super Kompliment! Ich freue mich immer total, wenn ich jemandem wirklich mal was neues zeigen kann. :-)
      Für mich sind diese warmen Smoothies ein echtes Geschenk. Man fühlt sich bei den Temperaturen direkt ganz anders, wenn man was warmes im Körper hat.
      Liebe Grüße. :-)

      Gefällt 1 Person

  11. Kleiner Trost: Ich denke ich hätte es bestimmt noch schlimmer gemacht, wenn ich überlege wie oft ich mich in meinen Videos verspreche und einfache Sätze nicht mehr richtig aussprechen kann :D :D :D

    Gefällt 1 Person

    1. Ach, ja??? Echt, jetzt – obwohl es nicht Live ist und, obwohl du (wie ich gerade gestalkt habe) schon 197 Videos gemacht hast? – Na, das ist jetzt wirklich ein kleiner Trost.
      Wobei sich das eigentlich nicht vergleichen lässt, denn du hast der Welt ja auch wirklich was zu sagen in deinen Videos. Ich hingegen hab einfach nur das gemacht, was ich immer mache und Lauch gesagt. Ich bin sicher das hättest du auch, und Fehlerfrei und ohne Lachanfall hinbekommen. :-D

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für das Lob aber ja echt jetzt ;). Schau mal meine neusten Videos genau an, am Bild erkennt man die vielen Schnitte. Was denkst du warum die da sind ;). Ich verliere so oft den Faden oder laber einen Misst und muss deswegen lachen. Hatte ich erst heute bei meiner Podcastaufnahme. Was ich teilweise für komische Wörter gesagt habe…..lach.

        Ich denke das ist ganz normal, deswegen sind viele Sendungen auch nicht live und wenn man darüber lachen kann macht das einen nur sympathischer, zumindest wenn es wie bei dir auch andere Leute mitbekommen ;).

        Gefällt 1 Person

  12. Hallo, liebe Jenny,
    also, ich habe mir das Video angeschaut und muss sagen, dein Auftritt ist alles andere als peinlich! Ganz im Gegenteil, du wirkst – so, wie ich mir das beim Lesen deiner Blogbeiträge schon gedacht habe – total natürlich und sympathisch!
    Liebe Grüße … Daniela

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist wirklich lieb von dir, Daniela. Vielen Dank. Sich selbst von außen zu sehen, ist wahrscheinlich immer erst ein bisschen seltsam und ungewohnt. Natürlich und sympathisch, das Kompliment gebe ich gerne zurück. :-)
      Hab eine schöne Woche.
      Liebe Grüße, Jenny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.