Schlagwort-Archive: Aubergine

Die Harte und die Zarte …Schupfnudel. Herzhaft. – Vegane Schupfnudeln und ein Teriyaki- Tomaten Türmchen.

Meine ersten selbstgemachten Schupfnudeln, eher charmant als perfekt.

Dafür aber lecker, inklusive höherem Spaßfaktor als beim -ein Päckchen aufreißen.

Und weil ich mich nicht entscheiden konnte ob ich sie herzhaft oder süß zubereiten soll, hab ich einfach beides gemacht, zunächst als Hauptspeise, zusammen mit …Ich traue mich ja kaum es zu sagen, mit – AUBERGINEN.

Ich hatte mir eigentlich fest vorgenommen erst mal nichts mehr mit Auberginen zu veröffentlichen aber dann habe ich diese beiden hier

⇓ gefunden ⇓

Die musste ich einfach haben.

Also gab es Schupfnudeln mit Humus-gebackenen Auberginen

gebastelt zu einem Teriyaki-Tomatentürmchen, garniert mit Zitronenmelisse.

Die Melisse sollte eigentlich nur Deko sein aber im Endeffekt habe ich beinahe ein halbes Bund davon weg gefuttert, weil sie in Kombination mit den Tomaten wirklich fein fand. Bisher hab ich Zitronenmelisse eigentlich nur für Desserts verwendet.

Für diese feine, neue Variante gab es den ebenfalls neuen Herzi Teller.

Und weil der Freitag lang war und ich seit halb vier heute morgen unterwegs bin, geht es nun nicht über Los sondern direkt

Die Harte und die Zarte …Schupfnudel. Herzhaft. – Vegane Schupfnudeln und ein Teriyaki- Tomaten Türmchen. weiterlesen

Hey There. Let’s Vote For Veggies! – Aubergine gegen Aubergine.

Ich habe drei Arbeitskollegen und zwei Kunden gefragt – …Nennen sie ein Gemüse-Produkt aus eigener Ernte, in das sie jetzt spontan reinbeißen könnten…

Alle haben Tomate geantwortet. Manche waren ein wenig irritiert.

Einstimmig. Tomate.

Hm.

Manche haben sich während der Befragung ein wenig seltsam benommen.

Das ist Nadine.

Nadine hat jetzt auch einen Blog. Sie weiß ganz viel darüber wie man Sachen anbaut, wann und wo und wie und so. Lecker vegan kochen kann sie auch.

Een lecker, lecker Mädche eben.

Aber, wo war ich?

Ach, ja – seltsam benommen… Deshalb habe ich beschlossen die Umfrage als nicht zulässig zu werten und das Votum für ungültig zu erklären.

Statt dessen, antwortet die Marktfrauen Allmacht nun stellvertretend für Alle – Auberginen!

Ach, schön.

Ich freu mich, dass ihr alle die Aubergine genannt habt. Die Königin der Nachtschattengewächse. Irgendwie hab ich es ja schon geahnt aber, dass ihr jetzt wirklich alle für die Aubergine gestimmt habt… Ich bin ganz sprachlos. Toll. Danke und schön, dass ihr mitgemacht habt. Echt super.

 

 Die Welt will Auberginen. Mehr davon. Natürlich. Na, und wo gerade alle so begeistert sind und uns die eggplants nur so aus den Händen reißen, da lasse ich sie doch heute einfach noch mal in einem hundert prozentig fairen Wettkampf gegen sich selbst antreten und frage. Ganz objektiv.

Wem gibst du deine Stimme? Hey There. Let’s Vote For Veggies! – Aubergine gegen Aubergine. weiterlesen

Wenn die Nudel dreimal klingelt! Dreierlei Nudeln mit Mohn, Avocado und Zitrone an mediterraner Tomaten Beilage.

Ach, ja… Manchmal bin ich nach der Arbeit recht müde, sitze gähnend im Bus. Mit verschränkten Armen rutsche ich ein wenig tiefer in den Sitz hinein, schließe die Augen und versuche mich ein wenig zu entspannen. In den guten Bussen kann man am Vordersitz die Beine ein wenig höher legen. Herrlich.

Im Treppenhaus treffe ich anschließend auf eine der Trainerinnen vom Family Fitness-Studio, die mich fälschlicherweise für eine Kundin hält und mir bei meinem…Ja, würde mich auch mal interessieren, was für einen Anblick ich ihr da eigentlich geboten habe? Jedenfalls fühlt sie sich dazu animiert mir ein fröhliches: Ach, komm. Wir schaffen das gemeinsam! entgegen zu piepsen, während ich mich an ihr vorbei die Treppen ins Dachgeschoss hoch quäle. Ach, ja? Trägste mich? Kochen wäre auch nicht schlecht und die Wäsche ist auch noch im Keller… Ich hätt da jetzt eher nicht so Lust. Die Turn Uschi war ja eh gerade auf dem Weg nach unten.  Wenn die Nudel dreimal klingelt! Dreierlei Nudeln mit Mohn, Avocado und Zitrone an mediterraner Tomaten Beilage. weiterlesen

Pizza „Mimit“ oder auch: Ich kann das loslassen.

Pikant. Cremig & knusprig. Pizza mit Aubergine, Zwiebeln und mit Humus überbacken. Dadurch, dass die Auberginen-Scheiben vor dem backen mit Humus bestrichen werden, können sie einfach roh mit in den Ofen geschoben werden. 

IMG_20160426_172212

Pizza „Mimit“ oder auch: Ich kann das loslassen. weiterlesen

Knuspriges aus dem Backofen. Kochen für Menschen mit Kaplumon- Intoleranz*

 

                                                            IMG_20150311_211754_0

***

*Kaplumon- Intoleranz

Unter Kaplumon-Intoleranz / Kaplumonaminose versteht man die Unverträglichkeit von Kontoplus und Lebensstil, deren Ursache ein Mangel aufbauender Enzyme Sparoxidase(SAO) und/oder Kaplumon-M-Spartransferase (KMST) bzw. ein Missverhältnis zwischen Zufuhr und Abbau des Kontoplus darstellt. Diese Theorie wurde in den 1990er Jahren im Rahmen der Erforschung des biogenen Konsums  entwickelt. Nach Ansicht einiger Autoren ist die Kaplumon-Intoleranz nicht angeboren, sondern ein erworbenes Krankheitsbild, von dem knapp 98 % der europäischen Bevölkerung betroffen sei. 80 % der erkrankten Patienten sind weiblichen Geschlechts, mittleren Alters. Die Krankheitssymptome können am Monatsanfang verschwinden, treten jedoch spätestens nach dem Monatsdrittel wieder auf…

Die Kaplumon-Intoleranz ist weder eine Allergie noch eine nichtimmunologische Unverträglichkeit, sondern eine Aufbaustörung. Sie ist möglicherweise Folge oder Begleiter anderer Unverträglichkeiten oder Allergien wie z.b der SEKS (Sommerschen Erdbeer Kaufstörung).

 

Hier nun ein Kaplumon geeignetes, knuspriges Lieblingsrezept

***

Mit scharfem Hummus überbackene Aubergine und knusprige Ofenkartoffeln 

(Plus Variation mit mariniertem Ofengemüse)

IMG_20150311_204426_0

Zutaten:

Kartoffeln (wir nehmen Frühkartoffeln, vorwiegend festkochende oder mehlige, weil die so schön cremig werden, im Ofen.)

Auberginen nach belieben

Außerdem ein Päckchen Hummus (Diesen kann man ganz leicht selber herstellen. Noch leichter ist es, auf dem Heimweg noch schnell in den Discounter mit A*** Süd zu springen und dort neben den verboten günstigen, kann- das- wirklich- noch- BIO- sein?- Kartoffeln, sowie den, natürlich bei weiten nicht so aromatischen, konventionellen Auberginen, noch ein Päckchen, erstaunlich leckeren, veganen Hummus, den es dort in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt, zum Monatsendpreis zu erwerben…

Zubereitung:

Kartoffeln putzen, kleinschneiden. (Zur Frage Schale oder nicht Schale?: In der Schale stecken viele Nährstoffe und vor allem viel Aroma, andererseits ist die Kartoffelschale schwerer verdaulich…)

Kartoffeln auf ein Backblech geben, evtl. mit Öl bepinseln, klappt aber auch ohne. Bei 180°C backen, bis sie die gewünschte Bräune erreicht haben.

Während dessen, die Aubergine(n) längst in Streifen schneiden. Je dünner man schneidet, desto knuspriger werden die Auberginen. Dickere Scheiben werden hingegen schön saftig…Anschließend die Scheiben, nach Gusto mit dem Hummus bestreichen. Durch das Salz im Humus, tritt das Wasser aus den Auberginen Scheiben. Dadurch werden sie bereits weicher, so dass man die Scheiben nicht vorgaren muss.

Danach verteilt man die Auberginen auf einem Backblech und gibt sie in den Ofen, entweder mit zu den Kartoffeln in den Backofen (Dann am besten die Kartoffeln eine Etage tiefer schieben) oder man backt sie davor oder danach. Die Auberginen brauchen, je nach Dicke ca. fünfzehn bis zwanzig Minuten bis der Hummus knusprig ist. Einfach ab und zu mal einen Blick in den Backofen werfen.

***

Gemüse Option: Paprika in Streifen schneiden, Zuckerschoten in ein separates Schälchen geben. Beides mit Zitrone, Knoblauch, Sojasauce, sowie etwas Agave marinieren. Die Paprika auf ein Blech geben. Ca. 15-20 Minuten gemeinsam mit den Auberginen backen. Fünf Minuten vor Ende die Zuckerschoten dazu geben.

Ein paar Spritzer Zitrone, sowie ein paar Kräuter nach Wahl über die Kartoffeln geben.

Pöttchen Senf & Ketchup dazu,

Fertig.