Schlagwort-Archive: Kirschen

Aus Kichererbsen…??? Marmor-Streuselkuchen mit Aprikosen und Kirsch-Joghurtkuchen.

Jep. Backen mit Elfie, die Spargelelfe MacGyver. Gebt mir ein Streichholz und eine Dose Kichererbsen und ich mach Kuchen draus… Oder so ähnlich. Auf dem Bild versteckt sich jedenfalls ein veganer und glutenfreier Marmor Steuselkuchen, dessen Teig hauptsächlich aus Kichererbsen und Kokosnuss besteht. Klingt komisch, ist/war aber so und schmeckte auch richtig lecker.

 

Im Endeffekt schmeckte es wie ein normaler Rührkuchen. Und ja. Ich kann sagen, man isst ein Stück Kuchen mit einem ganz anderen Genuss, wenn man weiß, dass der Kuchen zum größten Teil aus wirklichen Lebensmitteln besteht, quasi gesund ist oder gesünder ist aber bitte auf gar keinen Fall so schmeckt, gesund. Normalerweise teile ich Essen ungern in Kategorien wie Gesund und Ungesund ein, weil die Dosis bekanntlich das Gift macht, weil der Mensch ja viel komplexer und kein Mensch wie der andere ist…und weil wir ehrlich gesagt eh alle nicht mehr zu retten sind, bei dem ganzen Mist der so durch die Luft fliegt… Aber im Vergleich zu Handelsüblichen Kuchen, mit ihren Auszugsmehlen, verwunderlichen Zusatzstoffen und Raffinade Zuckern… Ich denke, da ist es schon in Ordnung, wenn ich diesen Kuchen hier als gesund bezeichne und gerne nochmal zugreife (n würde).

Kichererbsen, waren also drin, außerdem Kokosmehl und Kokosmilch, gesüßt wurde mit Agavendicksaft, etwas Buchweizenmehl und die obligatorische Zitrone mussten auch noch mit rein und ein bisschen Kakao für den Marmor-Effekt…

 

Naja. Dann war da noch die Schokolade… Über den Gesundheitsgrad von Schokolade lässt sich nun natürlich streiten aber ich finde eine Ganzheitlich ausgewogene, vegane Ernährung sollte den regelmäßigen Konsum der ein oder anderen Tafel schon mit-einschließen. Immerhin reden wir hier von pflanzlich basierter Ernährung, von Peace Food und Schokolade gibt den Nerven doch definitiv Peace, oder? Wie gesagt. Es ist soviel komplexer als das…und hier musste einfach Schokolade mit rein. Punkt. Aus Kichererbsen…??? Marmor-Streuselkuchen mit Aprikosen und Kirsch-Joghurtkuchen. weiterlesen

Spieglein, Spieglein an der Wand… Die Vegane Pest zog einst durch unser Land.

Na, da war gestern endlich mal was los bei uns auf der Arbeit. Reibungstechnisch gesehen meine ich. Da steht, nein, da baut sich doch tatsächlich dieses Kundenpärchen vor mir auf. Wie eine geschlossene großäugige Wand stehen sie da vor mir und dann sagen sie es. Endlich. Ich hatte es schon so lange nicht mehr gehört: „Vegan? Sind sie jetzt auch so Eine? Das ist aber nicht gesund. Ich hoffe sie wissen, dass sie ihre Gesundheit gefährden.“ Der Vogel wird hellhörig. Er hört auf an seiner Kaki zu knabbern. Wie ein Pfeil kommt er angeschossen und lässt sich auf meinem Vogelnest nieder. Ja, auch wir sind eine Wand. Ich spüre wie er schwer ein und ausatmet. Beschwichtigend tätschle ich ihm den Kopf. Ich kläre das.

Was tue ich also? Spieglein, Spieglein an der Wand… Die Vegane Pest zog einst durch unser Land. weiterlesen

Glutenfrei – Ein Dessert verschwindet. Amaranth Creme „wie Grießbrei“ mit Stachelbeer – Kirsch Swirl & Haferkekse ohne backen.

Seltsam…

Im einen Moment sind sie alle noch da. Sie lachen dich an. Du kannst sie sehen. Du kannst die Hand nach ihnen ausstrecken und sie berühren. Geduldig lauschen sie deinen Worten. Ihr habt verdammt noch mal euren Spaß. Aber plötzlich..Du drehst dich um. Es ist ein Atemzug, der Hauch einer Sekunde…Es ist ein klitze kleiner Moment, indem Du nicht hinsiehst. Doch er genügt. Denn plötzlich. Ist Eines verschwunden. Puff. Einfach weg. Zuerst starrst du ungläubig auf die leere Stelle. Dann beginnst du hektisch den Raum zu durchforsten. Dein Blick streift erneut die Stelle. Erst jetzt denkst du daran das Andere zu Fragen Aber da…Das Andere…das Andere ist ebenfalls verschwunden. Wie? Ein mulmiges Gefühl. Es beginnt im Bauch. Tausend Ameisen setzten sich geschlossen in Bewegung, bis sie dir schließlich die Kehle rauf krabbeln. Panik. Deine Suche, eine manische Hetzjagd auf achtundsechzig Quadratmetern. Dein Herz rast. Es pocht jetzt wie wild. Dein Atem kommt nur noch stoßweise. Du und die Angst. Ein ungleicher Kampf. Was geschieht hier nur? Sie waren doch…sie müssen… doch da sein! Dir wird schummerig.Nichts… DA ist verdammt noch mal nichts. Sie sind weg! Einfach fort. Du erstarrst. Ein schaler Geschmack auf der Zunge ist alles was bleibt. Und die Stille. Da ist diese achtundsechzig Quadratmeter weitreichende Stille. Glutenfrei – Ein Dessert verschwindet. Amaranth Creme „wie Grießbrei“ mit Stachelbeer – Kirsch Swirl & Haferkekse ohne backen. weiterlesen