Schlagwort-Archive: Krautsalat

Hey There. Let’s Vote For Veggies! – Aubergine gegen Aubergine.

Ich habe drei Arbeitskollegen und zwei Kunden gefragt – …Nennen sie ein Gemüse-Produkt aus eigener Ernte, in das sie jetzt spontan reinbeißen könnten…

Alle haben Tomate geantwortet. Manche waren ein wenig irritiert.

Einstimmig. Tomate.

Hm.

Manche haben sich während der Befragung ein wenig seltsam benommen.

Das ist Nadine.

Nadine hat jetzt auch einen Blog. Sie weiß ganz viel darüber wie man Sachen anbaut, wann und wo und wie und so. Lecker vegan kochen kann sie auch.

Een lecker, lecker Mädche eben.

Aber, wo war ich?

Ach, ja – seltsam benommen… Deshalb habe ich beschlossen die Umfrage als nicht zulässig zu werten und das Votum für ungültig zu erklären.

Statt dessen, antwortet die Marktfrauen Allmacht nun stellvertretend für Alle – Auberginen!

Ach, schön.

Ich freu mich, dass ihr alle die Aubergine genannt habt. Die Königin der Nachtschattengewächse. Irgendwie hab ich es ja schon geahnt aber, dass ihr jetzt wirklich alle für die Aubergine gestimmt habt… Ich bin ganz sprachlos. Toll. Danke und schön, dass ihr mitgemacht habt. Echt super.

 

 Die Welt will Auberginen. Mehr davon. Natürlich. Na, und wo gerade alle so begeistert sind und uns die eggplants nur so aus den Händen reißen, da lasse ich sie doch heute einfach noch mal in einem hundert prozentig fairen Wettkampf gegen sich selbst antreten und frage. Ganz objektiv.

Wem gibst du deine Stimme? Hey There. Let’s Vote For Veggies! – Aubergine gegen Aubergine. weiterlesen

Wenn der Klaus mit die Uschi schick Essen geht, beim Heiner: Bauerfrikadelle auf geröstetem Schwarzbrot – mit Krautsalat aus Spitzkohl, Kürbishumus und Gürkchen.

Also, dieses Rezept war lange mal überfällig. Nein, nicht dieses Rezept aber solch ein Rezept. Ein Ruhrpott Rezept. Denn da komm ich her, aus dem Ruhrgebiet. Geboren wurde ich unterm Mond von Wanne-Eickel, aufgewachsen bin ich später in Wattenscheid. Die meisten kennen lustigerweise eher den Vorort von Wattenscheid. Bochum… Einmal lief im Zug die Durchsage „Nächster Halt Bochum-Wattenscheid-Höntrop“ Ich kann sie sagen! Da hatte der Arsch von den VFL Bahnschaffner aber ordentlich Kirmes bei die Fahrgäste von den RE1. Denn dat heißt Wat-tenscheid! Ohne den VFLer Zusatz…

Heute gibts jedenfalls ne Bauernfrikadelle, nicht ganz klassisch, dafür mit ein bisschen schischi. Dem Rheinländischen Einfluss sei’s geschuldet. Ich hoffe, ihr könnt nach diesem Text ein wenig bisschen verstehen warum ich meinen Blog-Namen gändert habe. Außerdem gibt es heute mal einen konkreten Grund für diese gustatorische Verbindung von Westfalen hin zu Nordrhein.

Denn, erstaunt war ich, als ich vor ein paar Tagen, abermals im RE1 sitzend, das DB Mobil Heftchen aufschlug: „Nordrhein-Westfalen feiert 70 Geburtstag“ hieß es da. Das sogenannte Bindestrich Bundesland sei im August 1946 von den Alliierten errichtet worden. Ich lese weiter und einer meiner ersten Gedanken ist: „Ach, spannend. Köln gehört auch zu NRW.“

Wenn der Klaus mit die Uschi schick Essen geht, beim Heiner: Bauerfrikadelle auf geröstetem Schwarzbrot – mit Krautsalat aus Spitzkohl, Kürbishumus und Gürkchen. weiterlesen