Eine Donauwelle im Sommer…Ein himmlisch lockerer Mommy Cake, ohne Gluten und mit viel Liebe

Ein doppelter Nuss-Amaranthboden, mit schokolierten Kirschen, einer locker leichten, zitronigen Vanille-Joghurtcreme. Dazu ein Mandel-Haselnusskrokant, das sich als kleine Knusperzugabe im Boden befindet und das obenauf, gemeinsam mit ein wenig Zartbitterschokolade ein crunchy Topping abgibt. Glutenfrei. Ohne Butter und ohne Mist. Vegan, und das wichtigste: himmlisch lecker!!  Gestern hatte die Frau aller Frauen Geburtstag und obwohl sie „wirklich keinen Kuchen und kein Geschenk“ haben…

Beschwipster Dinkel-Hefekuchen mit Äpfeln und Studentenfutter Crumble.

Ein fein beschwipster Dinkelboden mit Amaretto, Äpfeln & Rosinen und Studentenfutter Crumble. Backen. Ach, ja. Mache ich, im Gegensatz zum Kochen, eigentlich nicht so häufig. Ich habe eine Heiden Respekt vor diesem alten Handwerk. Zu schnell verbrennt da etwas, der Teig misslingt, sofern man nicht präzise genug gearbeitet hat (als er in den Ofen kann war…

Veganer Haferkuchen mit Dattelkaramell und knackiger Schokohülle, ohne Backen – Clean Eating.

Ein einfacher  Kuchen mit ungebackenem Boden, Dattelkaramell, geröstetem Buchweizen und knackiger Schokohülle. Der Boden besteht aus glutenfreien Haferflocken, Kokosraspeln, sowie gerösteten und vermahlenen Kichererbsen. Man sieht es bereits auf dem Bild. Der Boden wird richtig schön fluffig. Eine Freundin dachte es seien Cashews drin. Der Geschmack ist also auch erste „Sahne“.