Schlagwort-Archive: Ostern

Da hoppelt das Häschen im Kreis… Essbare Osterkörbchen aus Hefeteig.

Osterbacken mit Fräulein Fliegenpilz

Das Fräulein Fliegenpilz und ich kochen Schrägstrich backen gemeinsam – Teil 5. Dieses Mal unter dem Motto: Wir wecken den Frühling, Osterküche. Erschwerend kam diesmal hinzu, dass Arno sich unbedingt einen Zylinder und ein paar herbei gezauberte Kaninchen gewünscht hat.

Puh.

Das Fräulein Fliegenpilz, Kristina hat diese Aufgabe in Form einer sehr fantasievollen und vor allem sehr Bildhaft anmutenden Geschichte gelöst – eine Lesung im schaurig- schönen Ambiente. Eine Geschichte mit Herz und selbstgebackenen, glutenfreie Hefekränzen. Für die Nerven. Die zauberhafte Lesung, samt Kaninchen und Zylinder, findet ihr ⇒ hier. 

Bei mir hat es zum Zylinder im Bild leider nicht mehr gereicht und märchenhafte Geschichten wollen mir im Moment partout nicht einfallen aber mit gar nicht mal so viel Fantasie könnte mein großes Osterkörbchen sicherlich als ZylinderHut durchgehen, So richtig akkurat geworden ist das Körbchen nicht, sind sie beide nicht. Aber was macht das schon. Schulterzuckend, Ich finde sie sind trotzdem super und auch super schön geworden – mit persönlicher Note eben.

 

Mit persönlicher Note – ja! Denn, statt die Körbchen mit Oster- Süßkram zu füllen, den ich eh nicht mag und den ich auch nicht nur für’s Foto kaufen wollte, habe ich ein Osterkörbchen Marktfrauen Art zusammen gestellt, mein „nach dem Markt“ Körbchen, damit ihr mal sehen könnt, wie ich normalerweise von der Arbeit nach Hause komme.  Voll bepackt, nicht im Bild sind leider die Blumen, dafür aber ein kleines Häschen, das was für ein Zufall – Angelika heißt, genau wie die Blumenfrau.

 

Im Körbchen befindet sich ein Teil unseres Wochenangebotes, nämlich Cherrytomaten und Rucola, leckere rote Rettich Sprossen sowie die Mini-kleinsten Avocados die ich je gesehen und in Händen gehalten habe! Die hat mir ein kleines Osterhäschen namens Katrin geschenkt (Hu-hu…). Da hoppelt das Häschen im Kreis… Essbare Osterkörbchen aus Hefeteig. weiterlesen

Vegane Dinkel-Milchbrötchen & ein Schoko-Nuss Aufstrich, zum weglöffeln Gut.

Ja, zum weglöffeln gut – Leider. Ein volles Glas Schoko Aufstrich vor die Linse zu bekommen… Hm, schwierig. Eigentlich unmöglich. Genau so unmöglich wie wirklich nur ein Stückchen von der Tafel Schokolade zu essen. Menschen, die so etwas machen, nur ein Stückchen, nur ein Löffelchen…denen fehlt doch einfach das Schokoladen-Gen.

Denn, wenn es einem da so frisch geröstet und schokoladig aus dem Glas entgegen schwirrt, da muss man doch einfach den Löffel ganz tief rein tauchen und probieren, auch um sich davon zu überzeugen, dass der Geschmack sicher hält, was der Duft verspricht. Und dann taucht man den Löffel wieder rein. Und nochmal. Und wieder. Vielleicht noch ein Mal. Nur, um ganz, ganz sicher zu gehen… Und plötzlich starrt man ins Glas und denkt: Ja, Huch. Wo ist denn alles hin? Oh je.

 

Doch ich war ja nicht allein. Ich hatte Helfer und einen Hasen, die mit am späten Frühstückstisch saßen und nach ein paar Probier-Löffelchen und Messerchen war man sich einig: Das ist aber lecker… Und es riecht ja wirklich wie Nu*****.  Na, da strahlt die Marktfrau doch von einem Ohr zum anderen und wird zur sofort zur Grinsekatze. Danke. Vegane Dinkel-Milchbrötchen & ein Schoko-Nuss Aufstrich, zum weglöffeln Gut. weiterlesen

Frühlings- Geschichten: Bärlauchöl, Balsamico-Perlen und Zitronenöl

Selbst gemachtes Bärlauch- & Zitronenöl und Balsamico, als Perle…

…Oder doch eher Kaviar?  

Nebenbei, eine gute Möglichkeit Zitronenschale haltbar zu machen.

Als im vergangenen Jahr die Bärlauch Saison gestartet ist habe ich zwei meiner Rezepte zu diesem Thema „Vom einfachen und vom Guten – Bärlauch.“ genannt. Damals gab es zwei verschiedene Vrischkäse-Dips, einen hellen, cremig milden und einen würzigen, roten mit getrockneter Tomate.

Der heutige Beitrag könnte denselben Titel tragen. Ein Brot beträufelt mit einem guten Öl, ein wenig Balsamico und ein paar Zitronenzesten, das klingt eher nach Brot- Minimalismus. War es auch und soll ich euch mal was sagen – Es war richtig lecker und ein kleiner Hingucker.

Manchmal verderben eben nicht nur viele Köche, sondern auch zu viele Zutaten den Brei – Äh, das Brot. Die Herstellung aller Komponenten ging  ganz leicht und auch relativ fix.  Frühlings- Geschichten: Bärlauchöl, Balsamico-Perlen und Zitronenöl weiterlesen