Schlagwort-Archive: Pancakes

– Shades of pancake – Linsenpfannkuchen. Vegan, Low Fat, ohne Altersbeschränkung.

Werter Leser,

Solltest du ein Kunde, vielleicht sogar Stammkunde des durchweg Familien-freundlichen Biohof Bursch sein und mir regelmäßig auf unseren Wochenmärkten begegnen, würde ich dich freundlichst darum bitten, die nun folgenden Textzeilen einfach zu überspringen und direkt zum Rezept weiter zu scrollen. Der folgende Text kann unabhängig vom Rezept gelesen werden, garantiert. Es ist nicht nötig, dass du deine sicherlich kostbare Zeit, an eine Marktfrau mit… Dieser Text ist einfach nicht für deinen zarten Augen, deine äußerst feinsinnigen Synapsenverästelungen, bestimmt. Normalerweise duze ich Kunden auch nicht ungefragt aber, ein distanziertes Sie scheint mir hier in Anbetracht der geplanten Zusammenführung von Erotik und Linsen unangemessen. Gegen die eigenen Gedanken ist man häufig eben doch machtlos.

Zeitüberschuss, angeborene Neugierde und ein bestimmter Grad an Wahn, in Folge fiebriger Erkältungstrunkenheit, plus Freundin Uschi bewaffnet mit einem du kannst hier nicht weg Grinsen und facettenreicher DVD, plus ein harmlos aussehender ebook-Reader, führten an jenen unbestimmten point of no return, den Punkt, an dem es kein zurück mehr gab, an dem die Worte  ein paar Wochen später ungefiltert durch das Hirn hindurch direkt in Hand strömten, nur um kurz darauf hart. kratzend auf das blanke Papier aufzuschlagen. Es war so:

Lieber Kunde, Dies ist deine letzte Chance einfach bis zum Rezept weiter zu scrollen. Ich sags ja nur.


– Shades of pancake – Linsenpfannkuchen. Vegan, Low Fat, ohne Altersbeschränkung. weiterlesen

Nachtwache. Dornröschens Ende

#67: Ein Zombie Film ist keine Gute Nacht Geschichte.

Hinter mir drohte wieder mal die Welt unterzugehen. An Schlaf war da natürlich nicht mehr zu denken. Statt dessen, das Übliche. Unruhiges hin und her Gewälze, hingucken, wegdrehen und dann doch wieder hinsehen. Werden wir diesmal überleben? Nachdem ich den Sleep Timer zum dritten Mal umgestellt hatte traf ich eine Entscheidung. Zuerst schaltete ich den Fernseher aus. Dann stand ich auf. Die Uhr zeigte mittlerweile kurz vor zwei an. Jetzt noch einzuschlafen konnte nur eines bedeuten, den absoluten und erbarmungslosen Tiefschlaf. Dornröschenland 2.0…Ich konnte wirklich nicht schon wieder zu spät kommen. Dazu unbefrühstückt und abgehetzt, begrüßt mit einem: Na, Dornröschen. Hat der Prinz dich wieder nicht wach geküsst? gefolgt von sporadisch, mitleidig geflüsterten: Geht es ihnen heute nicht so gut?, weil ich meine Gefühle anscheinend auf meinem Gesicht zur Schau trage. Nein, darauf hatte ich nun wirklich keine Lust. Die Müdigkeit fehlte eh. Also ließ ich es gut sein für diese Nacht. Ich ließ ihn los, den Schlaf.

Kurze Zeit später brummte die Kaffeemaschine, der Laptop surrte. Ich schwang die Füße hoch, klickte mich durch ein paar Rezepte. Kaffeeschwaden stiegen mir in die Nase und plötzlich war irgendwie gar nicht mehr Mittwoch Nacht sondern eher Sonntag Morgen. Die Zeit geriet durcheinander. Ein schönes Gefühl. Ein leckeres und ausgedehntes Frühstück schien mir in diesem Falle angebracht.

Und so kam es dann auch. Um kurz nach vier stand ich in der Küche, kochte Äpfel ein und werkelte an ein paar Pfannkuchen rum, die kurz darauf spontan zu Eierkuchen aus dem Ofen umfunktioniert wurden, weil ich noch ein paar Aprikosen da hatte, die ich gebacken ziemlich lecker finde. Außerdem sind Protein Pancakes ja gerade auch schwer im Kommen. Diesen Trend wollte ich natürlich unbedingt mitnehmen.

Ob Fake Spiegelei, Eierkuchen oder schnöder Ofenpfannekuchen, ob mit oder ohne Protein, mir ist’s einerlei. Hauptsache lecker. Und das waren sie. Nachtwache. Dornröschens Ende weiterlesen